Anmelden

Sadashiva

Aus Spiritwiki
Fünfköpfiger Shiva

Sadashiva ist die kosmische Gottheit im Parabrahman jenseits der Trimurti. Seine Shakti ist die Adi Shakti, die im Hinduismus oft schon als Adi Parashakti[1] bezeichnet wird.

Ein äquivalenter Name des Ishvara ist Isana oder Eeshana('unsichtbare Macht die das Universum regiert'), der auch im Shiva Purana erscheint. Die restlichen drei Gesichter Shivas entsprechen den Trimurti. Die Auslegungen des Kamika - Agama und des Vishnudharmottara Purana sind daher etwas unterschiedlich.

Shivaismus

Shiva-Panchanana mit den 5 Gesichtern : Sadyojata, Vaama deva, Aghora, Tatpurusha, Eeshana

In der Philosophie des Shaiva-Siddhanta ist Shiva Gott. Er ist alles in allem und hat 3 Abstufungen : Formlos (nishkala, Parashiva), geformt und formlos (sakala-nishkala, Parashakti) sowie geformt (sakala, Parameshvara).

Die Shiva-Agamas werden ebenfalls mit den fünf Gesichtern in Verbindung gebracht.
Im Ajita-Agama wird Sadasiva als geformt-formlos dargestellt[2], weil sein Körper aus 5 Mantras gebildet sei, genannt 'pañcabrahmans'(Sadyojāta, Vāmadeva, Aghora, Tatpuruṣha, Isāna). Diese werden auch als 5 Gesichter Shivas dargestellt.

Swacchanda-Bhairava wird im Swacchanda Tantra mit den fünf Gesichtern Is'dna, Tatpurusha, Sadyojdta, Vamadeva und Aghora und dreiäugig dargestellt von weißer Gestalt mit 18 Armen. Er trägt Rastalocken und eine Kette aus menschlichen Schädeln. Seine Gefährtin ist Aghoresvari.

Kashmirischer Shivaismus

Im kashmirischen Shivaismus ist über dem kosmischen Ishvara das Sadashiva-Tattva(Sadakhya Tattva) mit Sadashiva und seinen 5 Shaktis, darüber noch der ursprüngliche überkosmische Shiva mit der Parashakti[3] und darüber der Paramshiva, der aufgrund seiner Höhe und Einheit keine Shakti hat. Hier steht Sadashiva höher als im Hinduismus (Parabrahman) mit fünf Sadakhya-Shaktis (Chitshakti, Anandashakti, Icchashakti, Jnanashakti, Kriyashakti}. Er wird auch als Mantra-Maheshvara bezeichnet.

Paramashiva (besser : der primordiale Parashiva mit der Parashakti) hat hier manchmal 6 Gesichter und entsprechende āmnāyas. Hier gehen die Auffassungen auseinander, wie auch aus dem Svacchanda - Tantra zu ershen ist.

  1. Tatpuruṣa- Pūrvāmnāya
  2. Aghora - Dakṣiṇāmnāya
  3. Sadyojāta- Paścimāmnāya
  4. Vāmadeva- Uttarāmnāya
  5. Iṣāna- ūrdhvāmnāya ( entsprechend dem Ishvara )
  6. Svacchanda- Anuttarāmnāya ( entsprechend dem Sadashiva )

Literatur

Maha Sadashiva

Referenzen

Weblinks

Trimurti Sadashiva