Anmelden

Tatpurusha

Aus Spiritwiki

Tatpuruṣa ist das gelbe östlich gerichtete meditierende gnadenvolle Gesicht von Sadashiva. Er ist die alldurchdringende Kraft, die sich überallhin verbreitet durch den aus dem Bindu entspringenden Nada.

Er representiert auch die Ānānda Śaktī, den Osten, das Erde(Pṛthvī) - Tattva, das Kāmagiri Pīṭham, den Svambhuva liṅga und Manorūpa. Er ist mit der Annamaya kosha verbunden.

Nach dem Rūpamaṇḍana von Sūtradhāra Maṇḍana gilt er als eine der 12 Emanationen von Rudra. Die Farbe der Kleidung und die yajñopavīta von Tatpuruṣa soll danach gelb sein, und er soll in seiner linken Hand eine mātuluṅga-Frucht und in der Rechten ein akṣamālā halten.

Nach dem Śrītatvanidhi sollte Tatpuruṣa goldgelb sein und vier Gesichter mit jeweils drei Augen haben. Sein Gesicht sollte nach unten und nach Osten gerichtet sein. In zwei seiner vier Hände sollte eine kuṭhāra - Axt und ein vidyā - Buch (jñāna-mudrā) sein, während die übrigen Hände in abhaya und varada - Haltungen sein sollten.

Das Pancha Mantra ist : tatpuruṣāya vidmahe mahādevāya dhīmahi tanno rudraḥ pracodayāt (Mögen wird jene höchste Person kennen und über den großen Gott meditieren - Möge Rudra uns antreiben !)

Literatur

  • The Śākta Pīṭhas, Dineschandra Sircar, S. 86
  • Rūpamaṇḍana, Sūtradhāra Maṇḍanam bzw. Sūtradhāramaṇḍana, 16th cent. (bzw. Srivastava, Balram, 1930=, Motīlāla Banārasīdāsa, 1964
  • Hindū and Jain iconography : based on Aparājitapṛchchhā, Rūpamaṇḍana and Devatāmūrtiprakaraṇa, Pankaj Lata Srivastava, Verlag: Lucknow : Pankaj Lata Srivastava, 2005; ISBN: 9788190650502 8190650505
  • Elements of Hindu iconography, Gopinatha Rao, T. A., 1872-1919; pub. 1914

Weblinks