Avatamsaka Sutra

Aus Spiritwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Avatamsaka-Sutra (skt. Avataṃsaka-sūtra; W.-G. (Ta-fang-kuang-fo) Hua-yen ching Blumengirlanden-Sutra; jap. Daihokobutsu Kegon-kyō; tib.: Mdo phal po che) bzw. Mahavaipulya-buddhavatamsaka-sutra (Sanskrit: Das große und riesige Buddha-Girlandensutra), auch als Hua-Yen - Sutra oder Kegon - Sutra bekannt, ist eines der umfangreichsten Mahayanasutras, das sich aus einer Sammlung von 40 Sutras zusammensetzt. Es gilt auch als fundamentaler Text des Ekayana. Als ein Vorläufer gilt das weniger populäre aber grundlegende Gandavyuha-Sutra.

Das Sutra gilt im Yogacara und im koreanischen Zen als grundlegend.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Das Sutra spricht in 40 Kapiteln von den Taten des Buddha und den daraus resultierenden Vorteilen, die ähnlich wie eine Girlande aus Blumen blühen.

Es beschreibt das Universum, wie es von erleuchteten Buddhas und Bodhisattvas erfahren und gesehen wird, und integriert die Lehren von sunyata und vijnaptimatra(nur Geist) des Yogacara.

Das Avatamsaka-Sutra soll vom Buddha Shakyamuni in Shravasti gepredigt worden sein. Neben der chinesischen Übersetzung sind allerdings nur zwei Teile des Sutras im Original in Sanskrit erhalten :

Daśabhūmika -Sutra

Das Daśabhūmika -Sutra(10 Stufen Sutra) ist das Kapitel 26 des Avatamsaka. Es beschreibt die 10 Stufen des Bodhisattva-Pfades[1], die Buddha-Natur und die Erweckung der rechten Aspiration.

  1. Die sehr Freudige (Skt. Pramudita), auf der man bei der Verwirklichung eines Teilaspekts der Wahrheit jubelt
  2. Die Makellose (Skt. Vimala), auf der man von jeder Befleckung frei ist
  3. Licht - Macher. (Skt. Prabhakari), auf der man das Licht der Weisheit ausstrahlt
  4. Leuchtender Intellekt (Skt. Archishmati), auf der die leuchtende Flamme der Weisheit die irdischen Begierden verbrennt
  5. Die schwer zu meisternde (Skt. Sudurjaya), auf denen man die Illusionen der Dunkelheit oder Unwissenheit auf dem Mittleren Weg überwindet
  6. Das Manifest(Skt. Abhimukhi) - auf der sich die höchste Weisheit zu manifestieren beginnnt
  7. Der fern gegangene(Skt. Duramgama), auf der man sich über die Stufen der zwei Fahrzeuge erhebt
  8. Die Unbewegliche (Skt. Achala), auf der man in der Wahrheit des Mittleren Weges fest verweilt und durch nichts gestört werden kann
  9. Die gute Intelligenz (Skt. Sadhumati), auf der man das Gesetz frei und ohne Einschränkung predigt
  10. Die Wolke der Lehre. (Skt. Dharmamegha), auf der man allen Lebewesen mit dem Gesetz (Dharma) zugute kommt, so wie eine Wolke unparteiisch auf alle Dinge nach unten regnet.

Vasubandhu[2] (oder Nagarjuna) (Authorschaft ist wegen des Inhalts unsicher[3]) schrieb einen Kommentar zum Daśabhūmika - Sūtra, das Dasabhūmikabhāsya, der später ins Chinesische übersetzt wurde. Dieser Kommentar macht geltend, die Rezitation des Namens 'Amitayus' sei als Sadhana wesentlich einfacher als die traditionellen Praktiken.

Gandavyuha Sutra - das Buch vom Eintreten in den Kosmos der Wahrheit

Sudhana und Lehrer Manjushri

Das Gandavyuha-Sutra bildet Kapitel 39 des Avatamsaka. Das Wort gaṇḍa bedeutet auch : Eine Sprache mit doppelter Bedeutung.
Ein junger Pilger namens Sudhana(chin. Shancai oder Shancai Tongzi; 'Guter Wohlstand', Kind des Reichtums), der Sohn eines Bankkaufmanns aus der Stadt Dhanya Kara, beginnt vom Bodhisattva Manjushri inspiriert die Suche nach der höchsten Erleuchtung, die ihn auf eine Reise zu 52 Begegnungen mit weisen Ratgebern(kalyāṇa-mittatā) aus allen Lebensbereichen führt(u. a. auch zum zukünftigen Buddha Maitreya), zu Mönchen und Nonnen, einem Kapitän und zu einer intimen aber nichtsdestotrotz erleuchtenden Begegnung(Nr. 25) mit einer Prostituierten namens Vasumitrā('Ausgezeichneter Freund') führt[4], die auch ein weiser Bodhisattva ist.
Weiterhin führt sie ihn zu einem Liebespaar, zu Asketen, zu Geistern, Bodhisattvas, zu erschreckenden Kreaturen und so weiter.
Seine Pilgerfahrt endet mit dem Besuch des ersten seiner Lehrer, Manjushri, Bodhisattva der Weisheit, der sein Erwachen bescheinigt, aber ihn anweist, einen letzten Meister zu besuchen: Samantabhadra, der Bodhisattva des Guten. (Der Weisheit müssen heilsame Handlungen folgen).

Guanyin im Bodhisattva-Schmuck, an ihren Knien auf dem Lotosthron Shancai und Longnü(Drachentochter)

Sudhana erlebt eine großartige kosmologische Vision, die Perspektive von erleuchteten Buddhas, genannt dharmadhātu. Zuetzt erlangt Sudhana eine Vision des Bodhisattva Samantabhadra und erkennt, daß seine eigene Natur und die des Samantabhadra, aller Buddhas und alle anderen Existenzen in Kosmos eins sind und sich gegenseitig durchdringen.
( Die vielseitige Pilgerreise bis zur Vision liesse sich auch als symbolische Beschreibung des vielstufigen Pfades zur Erleuchtung deuten. Die Hure Vasumitrā tritt dabei zur Zeit des sog. mystischen Todes auf. )

Das letzte Kapitel behandelt die zehn Gelübde des Samantabhadra, welche die Grundlage des Lebens eines Bodhisattva bilden.

Die Kapitel des Avatamsaka

1. Der wunderbare Schmuck der Herrscher der Welten 2. Die Manifestationen der Tathagatas 3. Samadhi von universellem Wert

4. Die Entstehung der Welten 5. Das Blumenladen Meer von Welten 6. Vairochana[5]

7. Die Namen der der Tathagatas 8. Die vier heiligen Wahrheiten 9. Licht Erleuchtung

10. Bodhisattvas Bitte um Klärung 11. Verhaltensregeln 12. Würdiger Führer

13. Aufstieg zum Gipfel des Sumeru 14. Loblied oben auf dem Sumeru

15. Die zehn Wohnungen 16. Brahma Verhalten 17. Verdienst und Tugend des Weiterbringens des Geistes

18. Verstehen der Dharmas 19. Aufstieg zum Palast des Suyama Himmels 20. Loblieder im Palast des Suyama Himmels

21. Die 10 Leitlinien 22. Die zehn unerschöpflichen Schätze 23. Aufstieg zum Palast des Tushita Himmels

24. Loblieder im Palast des Tushita Himmels 25. Die zehn Übertragungen 26. Die zehn Gründe

27. Die zehn Samadhis 28. Die zehn Durchdringungen 29. Die zehn Beharrlichkeiten

30. Asamkhyeyas(unkalkulierbares) 31. Lebensspannen 32. Wohnplätze der Bodhisattvas

33. Die undenkbaren Dharmas der Buddhas 34. Das Meer von Zeichen der Körper der Tathagatas

35. Das Licht der Verdienste und Tugend der Charakteristika der Tathagatas 36. Universell würdiges Verhalten

37. Die Auftritte der Tathagatas 38. Transzendieren der Welt

39. Eintritt in das Reich des Dharma(Gandavyuha) 40. Universell würdiges Verhalten und Versprechen

Literatur

  1. The Flower Ornament Scripture: A Translation of the Avatamsaka Sutra Hardcover, Thomas Cleary, Shambhala, 1993, ISBN 0877739404 ISBN 978-0877739401 (ISBN-10: 0877737673 ISBN-13: 978-0877737674)
  2. Entry into the realm of reality: Translation of the Avatamsaka Sutra - 3 Guide, Tongxuan Li - Thomas Cleary, Shambhala, 1989, ISBN-10: 0877734771 ISBN-13: 978-0877734772
  3. Thomas Cleary, Entry into the Realm of Reality: The Gaṇḍavyūha, Boston, Shambhala, 1989, ISBN-10: 0877734844 ISBN-13: 978-0877734840
  4. Avatamsaka Sutra - The Flower Garland Sutra - Practices and Vows of the Bodhisattva Samantabhadra - Book 1 - PDF
  5. Avatamsaka Sutra english
  6. Archive : Imre Hamar : The history of the BUDDHĀVATAṂSAKA-SŪTRA: Shorter and larger Texts
  7. IMRE HAMAR :Imre Hamar : The history of the BUDDHĀVATAṂSAKA-SŪTRA: Shorter and larger Texts
  8. IMRE HAMAR : The Buddhāvataṃsaka-sūtra and Its Chinese Interpretation: The Huayan Understanding of the Concepts of Ālayavijñāna and Tathāgatagarbha
  9. On the Origin and Early Development of the Buddhāvataṃsaka-Sūtra, Ōtake Susumu , 2007, in Hamar, Imre, Reflecting Mirrors: Perspectives on Huayan Buddhism, Otto Harrassowitz Verlag, ISBN 978-3-447-05509-3, S. 89–93
  10. Introduction by Master Hsuan Hua
  11. Kegon-Sutra: Blumengirlanden-Sutra. Avatamsaka-Sutra, Torakazu Doi, Angkor Verlag, 2008, deutsch, Band I , Band II, je 620 S., ISBN 978-3-936018-33-5 978-3-936018-33-2
  12. A Study of the Daśabhūmika-sūtra: Its Relation to Previous Buddhist Traditions and the Development of Bodhisattva Practice, Band 2, Jang-Kil Chun, University of Wisconsin-Madison, 1993, 920 Seiten
  13. Abstract philosophy of the Avatamsaka-Sutra
  14. Avatamsaka-Sutra, Alles ist reiner Geist, O. W. Barth, 1997, ISBN-10: 3502650349 ISBN-13: 978-3502650348
  15. Huayan Paintings in East Asia
  16. Gandavyuha sutra 1949 corrections sanskrit - PDF
  17. Der Bodhisattva-Weg im Gandavyuhasutra
  18. Proto–Tantric Elements in The Gandavyuha sutra
  19. Dasabhumika - Sutra 1936, Ryuko Kondo, Sanskrit
  20. Nagarjunas Bodhisaṃbhāra Śāstra
  21. The pilgrimage of Sudhana: a study of Gandavyuha illustrations in China, Jan Fontein, 1967, ISBN: 978-3-11-119158-4
  22. Foodian : Taisho Tripitaka 0279: The 80 Volumes Avatamsaka Sutra - online
  23. Kegon-Sutra. Band I: Avatamsaka-Sutra, Blumengirlanden-Sutra. Hua Yen-Sutra; 2008, Angkor Verlag, ISBN-10: 3936018324 ISBN-13: 978-3936018325
  24. Kegon-Sutra. Band II: Avatamsaka-Sutra. Blumengirlanden-Sutra. Hua Yen-Sutra, 2008, Torakazu Doi, Angkor Verlag,, ISBN-10: 3936018332 ISBN-13: 978-3936018332

Referenzen

  1. http://www.cttbusa.org/avatamsaka/avatamsaka40.asp 10 Stufen
  2. The Buddhist World, John Powers, S. 221
  3. Buddhist Thought: A Complete Introduction to the Indian Tradition, Paul Williams,Anthony Tribe,Alexander Wynne
  4. http://gypsyscholarship.blogspot.de/2007/07/sudhana-encounters-vasumitra.html
  5. http://www.cttbusa.org/avatamsaka/avatamsaka6.asp Vairochana

Weblinks


zurück