Ngöndro

Aus Spiritwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ngöndro (Wylie sngon ‘gro) bzw. Chag Chen Ngöndro - sind vorbereitende und grundlegende Praktiken des Vajrayana. Diese Praktiken sind geschickte Mittel der Sadhana, um unabhängig von der eigenen spirituellen Verwirklichungsstufe eine tiefgründige Heilung und Reinigung des eigenen Geistes zu bewirken.

Sie bereiten Praktizierende auf den Pfad des Vajrayana oder auf die Lehren des Dzogchen vor und führen sie schrittweise zur Erfahrung von Erleuchtung.

Inhaltsverzeichnis

Äußere Vorbereitungen

Die äußeren Vorbereitungen beginnen (nach Zufluchtnahme) beispielsweise mit Kontemplationen, die den Geist von Samsara abwenden und in Praxistexten als "Die Vier Gedanken" enthalten sind und auch mit Vajra-Rezitation mit den Silben OM AH HUNG (swaha).

Innere Vorbereitungen

Sie inspirieren die Entsagung, den Wunsch Samsara zu entkommen und den Pfad der Befreiung und Erlösung zu betreten. Sie sind die Grundlagen für alle speziellen Praktiken.

  • Zuflucht zu Buddha, Anerkennung seiner Lehren (Dharma), die Sangha als Freunde auf dem Pfad, das Erwecken von Vertrauen in unsere eigene Buddha-Natur (Leerheit/Weisheit und Klarheit/Mitgefühl des eigenen Geistes/Bewusstseinskontinuum)
  • Erwecken eines bedingungslosen Gleichmuts sowie bedingungsloser Liebe, bedingungsloser Mitfreude und bedingungslosen Mitgefühls (Bodhichitta). Das Herz des erleuchteten Geistes und ein Training des eigenen Geistes mit sich selbst, Anderen und allen Schwierigkeiten, Problemen und Leiden weise und mitfühlend umzugehen
  • Heilung und Reinigung der vier Verblendungen durch Vajrasattva-Praxis
  • Ansammlung von Verdienst und Weisheit durch universelle Großzügigkeit und Hervorbringen glücksverheißender Umstände durch Mandala - Opfer
  • Guru-Yoga-Praxis mit der Vereinigung des eigenen Geistes mit der eigenen Weisheit (Weisheit aller Buddhas) und dadurch innere Erweckung der Weisheit der Verwirklichung

Befreiung von den vier Verblendungen

  • Niederwerfungen, die Verblendungen reinigen, die mit dem Körper in Verbindung stehen
  • Rezitation des Einhundert-Silben-Mantra von Vajrasattva reingt Verblendungen der Sprache
  • Mandala-Opfer daasVerblendungen reinigt, die mit dem Geist in Verbindung stehen
  • Guru-Yoga der Verblendungen von Körper, Sprache und Geist reinigt

Literatur

Weblinks


zurück