Anmelden

Ganapataya

Aus Spiritwiki
Maha - Ganapati mit Shakti

Die Ganapataya - Sekte war eine Abkehr von traditionellen Shivaismus. Sie sah Ganesha als Personifikation des saguna-brahman. Mit dem Aufkommen des Shaktismus wurde Ganesha mit zwei Göttinnen in Verbindung gebracht als Shakti Ganapathi bezeichnet.

Die Sekte ist unter Hindus hoher Kaste in der Marathi-sprechenden Region von Maharashtra und auch in Südindien verbreitet. Ihr Hauptquartier ist in Cincvad, nahe Poona, Maharashtra, Indien.

Die Anhänger der Ganapatya-Sekte verehren fünf esoterische Formen von Ganapathi, basierend auf den in ihm manifestierten dominanten Kräften. Diese sind Ucchishta Ganapathi, Maha Ganapati, Urdhva Ganapathi, Pingala Ganapathi und Lakshmi Ganapathi.

Einige Konzepte sind in der Ganapathi Upanishad zu finden, wo Ganesha als Schöpfer, Bewahrer und Zerstörer sowie als das Brahman selbst dargestellt wird. Hinzu kam die Betrachtung der Devi als Shakti.

Das Maha Ganapati Mool Mantra ist "Om Shreem Hreem Kleem Klowm Gum Ganapathaye Vara Varatha Sarvajanamay Vasamaanaya Swaha".

Schriftentum

Das Paramanada Tantra liefert einige Zahlen von sektirerischen Tantras : 6000 for Vaishnava, 10000 for Shaiva, 100000 für Shakta, 1000 für Ganapatya(Ganapati), 2000 für Saura, 7000 für Bhairava und 2000 für Yaksha-bhutadi-sadhana.[1]

Literatur

  • [1] A Companion to Tantra, S.C. Banerji, Abhinav Publications, 2007, ISBN 8170174023, 9788170174028
  • Paramananda Tantra - Raghunath Mishra, Sanskrit

Siehe auch

Weblinks