Soma

Aus Spiritwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Soma(Sanskrit sóma , sau-ma : Pressgetränk) ist sowohl ein himmlisches Getränk als auch eine mystische Gestalt. Der Name wird auch mit dem Mond verbunden.

Soma war schon im iranischen Avesta als Haoma oder Hauma bekannt und hielt Einzug in den Hinduismus und den Shivaismus.

Soma wird auch als irdische Entsprechung von Amrita (sanskr. Unsterblichkeit) gesehen.

Individualisiert wird Soma als Vogel, als himmlischer Stier oder als ein von zehn Schimmeln gezogener Wagen dargestellt.
Seine Attribute sind Lotus und Keule. Ein Adler oder ein Falke soll das Soma vom Himmel auf die Erde gebracht haben.

Inhaltsverzeichnis

Shivaismus

In shivaistischen Übungspraktiken träufelt der Soma vom Gehirn nach unten in die Chakras.

Veda

Etwa die Hälfte der Veden-Verse befaßt sich mit Soma. Kapitel 9(Soma Mandala) des Rig-Veda mit seinen 114 Hymnen und 1.097 Mantras handelt hauptsächlich vom Sóma Pávamāna, der 'Pflanze für Götter(RV 9.42)[1], evtl. die sclepias acida - Pflanze[2], obwohl die Droge nach den Veden nicht pressbar ist(auch nicht als Milch mit Pflanzensaft). Das trinken von Amrita verleiht nach Rigveda 8.48.3 Unsterblichkeit.

Nach dem Mahanirvana-Tantra wird das Soma-Bija-Mantra durch die Bijas von Kama, Maya und Vani, dann Amrita-kara, amritam plavaya plavaya svaha gebildet.[3] Ein Mantra ist auch Om Īm Śrīm Somāya Namaḥ

Mohini mit Amrita

Amrita

Ein ähnlicher Begriff ist Amrita, der himmlische Nektar.[4], der u.a. beim Quirlen des Milchozeans und im Garuda-Purana erwähnt wird.

Im tibetischen Buddhismus ist Amrita das Elixier der Befreiung (tib.: bdud rtsi).

Literatur

Referenzen

  1. //www.sacred-texts.com/hin/rigveda/rv09011.htm
  2. //en.wikipedia.org/wiki/Botanical_identity_of_Soma-Haoma
  3. //www.aghori.it/mahanirvana_tantra.htm
  4. //www.oocities.org/shivaperuman/Sentinathaiyer.html

Weblinks


zurück