Krishna Upanishad

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Krishna Upanishad gehört zum Atharvaveda und behandelt Vishnus Inkarnation als Krishna, d.h. die Tugenden, Qualitäten, Objekte und spirituellen Praktiken, die mit der Inkarnation als Krishna verbunden sind. Sie erläutert daneben die Bedeutung dieser Inkarnation.

Inhalt

Die Upanishade vermittelt die symbolische Bedeutung der verschiedenen mit Krishnas Inkarnation verbunden Charaktere und erklärt auch, wie sich verschiedene Wesen und Gottheiten im Leben von Krishna manifestierten :

Zu Beginn wird erzählt, wie die Gopis mit Krishna zusammenkamen. Einige Weise waren von Ramas Schönheit überwältigt und wollten ihn umarmen. Rama sagte daraufhin, ihre Wünsche würden erfüllt werden, wenn sie als Gopis geboren würden. Dann könnten sie sich der Gegenwart von Krishna erfreuen....

Das "Mitleid" wurde als Mutter Rohini geboren, und die Erdenmutter wurde als Sathya Bhama geboren. “Demut” wurde als Krishnas Freund Sudhama geboren. Die “Kontrolle der Sinne” wurde als der Weise Udhawa und “Wahrheit” wurde als der Weise Akroora geboren. Die gebrochenen Quark-Töpfe wurden für Krishna der Ozean der Milch, so dass er damit spielen kann.

Diese Wiederinkarnation Vishnus war zu dem Zweck, die Feinde zu zerstören und die guten Menschen zu schützen.
Das Schwert in der Hand von Krishna war der Gott der Zerstörung, d.h. Maheswara selbst. Der Weise Kashyapa wurde als der Mörtel in Yasodhas Haus geboren und die Gottesmutter Adithi wurde das Seil, das Krishna an den Mörtel band.

Kali, die alle Feinde vernichtet, war die Keule. Der Bogen namens Saranga war die Illusion des Gottes. Die Erntezeit des Sarad wurde das Essen in seinem Haus. Der Lotus, den er spielerisch hielt, war die Saat für die Welt.....[1]

Literatur

Weblinks