Anmelden

Düpa Do

Aus Spiritwiki

Düpa Do (Tib. དུས་པ་མདོ་, Düpa Do; Düpeydo; Wyl. ‘dus pa mdo, 'Das Sutra der 'Sammlung aller Absichten') bzw. Do Gongpa Düpa (Tib. མདོ་དགོངས་པ་འདུས་པ་, Wyl. mdo dgongs pa ‘dus pa) ist der zweite der vier Haupttexte des Anuyoga, welcher auch einen Teil der Kama - Linie des Nyingma darstellt.

Im Anuyoga gibt es auch eine Tsokchen - Düpa - Ermächtigug in neun Yanas.

Der Text besteht aus 75 Kapiteln und wurde gegen Ende des achten Jahrhunderts von Chetsun Kyé aus dem Gilgit übersetzt. Er wurde mehrfach kommentiert. Nupchen Sangye Yeshe brachte die Anuyoga - Tantras nach Tibet.

In der Sadhana von Tendrel Nyesel wird das Mandala der Gottheiten aus dem Tsokchen Düpa angerufen und ihre Mantras rezitiert.
Heruka ist die Hauptgottheit im Mandala des Tsokchen Düpa, das eine Versammlung von 721 friedlichen und schrecklichen Gottheiten enthält.
Die aufwendigen Visualisierungen friedlicher und zorniger Gottheiten haben in ihren Zentren Kuntuzangpo bzw. Samantabhadra (Skt.; Tib. ཀུན་ཏུ་བཟང་པོ་, Kuntuzangpo; Wyl. kun tu bzang po) und Chemchok Heruka.

Kommentare

Nupchen Sangye Yeshe schrieb dazu im neunten Jh. den Kommentar Rüstung der Finsternis: Ein Kommentar, der die schwierigen Punkte des Sutra des Düpa Do erklärt. Andere Kommentatoren waren Katok Dampa Deshek (1122-1192), Rigdzin Pema Trinlé (1641-1717), Lochen Dharmashri (1654-1717), Jikmé Lingpa (1729-1798), Khenpo Nüden und Khenpo Ngakchung.

Literatur

Weblinks