Paramatma

Aus Spiritwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Paramatman oder Paramātmā ist im Hinduismus der höchste Atman und aus individueller Sicht die höchste Seele. Er wird im Vedanta und in vielen Upanishaden erwähnt.

Der Paramatman gilt als das primordiale Selbst und wird daher im Hinduismus oft begrenzterweise mit dem Absoluten gleichgestellt. Eines seiner Attritbute ist die Selbstlosigkeit, in der das Individuelle verschwindet und Grenzenlosigkeit herrscht.

Oft wird Shiva aber in der Gita auch Krishna mit dem Paramatma gleichgesetzt.

In der Bhagavad Gita, 13.8-14 heisst es : Überall sind seine Hände und Beine, seine Köpfe und Gesichter, und er hat überall Augen. Auf diese Art existiert die alles durchdringende Überseele.

Im Advaita wird die individuelle Seele Jīvātman genannt, und das höchste Brahman wird als Paramātman bezeichnet. Durch den Paramatman erlangt der Jivatman das wahre Wissen vom Brahman (Skt. Brahmajñāna). Im höchsten Samadhi ist der Jiva eins mit dem Paramatman.

Inhaltsverzeichnis

Jainismus

Im Jainismus stellt der Paramatman die höchste Entwicklungsstufe des individuellen Atman dar.

Buddhismus

Im Vajrayana gibt es etwas Vergleichbares im Dharmakaya und damit in der Buddhanatur(Tathagatagarbha).

Siehe auch

Weblinks


zurück