Padmasambhava

Aus Spiritwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Padmasambhava (8. bis 9. Jahrh.; Lotosgeborener; Guru Rinpoche, Guru Padma, Padina Sambhava oder Padmakara) ist ein legendärer Begründer des Buddhismusses in Tibet zur Zeit des Königs Thrisong Detsen. Er wuchs als Pflegesohn des Königs Indrabhuti im heutigen Pakistan auf, der sich um die Verbreitung des Tantra in Tibet bemühte.

Padmasambhava wird als Gründer der Nyingma - Tradition angesehen. Er gründete das erste buddhistische Kloster in Samye in Tibet.

Wangdue Padmasambhava

Padmasambhava wird auch als eine besondere Inkarnation des Buddhas Amitabha angesehen, in der sich die Siddhis aller Buddhas aller Zeiten manifestierten.

Padmasambhavas Buddhaland ist Glorreicher kupferfarbener Berg (tib.: zangs mdog dpal ri).

Bekannt ist Padmasambhava besonders dadurch, daß er seinerzeit die Götter und Dämonen Tibets durch Eid [1] gebunden haben soll.

Inhaltsverzeichnis

Tantrische Sadhana

Padmasambhava ist als Symbolfigur auch Gegenstand einer Sadhana mit Ermächtigung. Sein Hauptmantra ist Om Ah Hum Vajra Guru Padma Siddhi Hum.

Als tantrischer Meister wird er auch mit 5 Weisheits-Dakinis (Tib., phyag rgya ma lnga, Wylie: Ye-shes mKha-'gro lnga)[2] oder '5 Gefährtinnen' abgebildet, die als Manifestationen von Vajravarahi gelten. Seine Konsortinnen sind Mandarava und als Terma Yeshe Tsogyal.

Es werden daneben 8 Manifestationen Padmasambhavas beschrieben[3]

'Schrecklicher' Padmasambhava
  • Guru Dorje Drölö (tib.: gu ru rdo rje gro lod)[4]
  • Guru Loden Chogse (tib.: gu ru blo ldan mchog sred)
  • Guru Nyima Öser (tib.: gu ru nyi ma 'od zer)
  • Guru Orgyen Dorje Chang (tib.: gu ru o rgyan rdo rje 'chang)
  • Guru Pema Gyelpo (tib.: gu ru pad ma rgyal po)
  • Guru Pema Chungne (tib.: gu ru pa ma 'byung gnas)
  • Guru Sengge Dradog (tib.: gu ru seng ge sgra sgrog)
  • Guru Shakya Sengge (tib.: gu ru sha kya seng ge)


Padmasambhava und seine Schüler versteckten viele Schriften, um sie vor Zerstörung durch dem Buddhismus feindlich gesinnte Kräfte zu bewahren, die als sog. Termas [5] bekannt sind.

Es existieren verschiedene Prophezeihungen Padmasambhavas für unsere Zeit : 'Die Zeichen dieser Zeiten sind neue und phantastische Arten der Mode und das Vergessen der traditionellen Stile.' - Padmasambhava, The Legend of the Great Stupa of Boudhanath (mChod rten chen po bya rung kha shor gyi lo rgyus thos pas grol ba[6]) bzw. 'Wenn der Eisenvogel fliegt und die Reitpferde auf Rädern rollen wird der Mann aus dem Schneeland seine Heimat verlassen müssen und der Dharma wird die Länder des rotwangigen Mannes erreichen.'

Literatur

Referenzen

  1. http://www.emmet.de/pro_pad1.htm
  2. http://yoniversum.nl/dakini/dak5wisd.html
  3. //www.himalayanart.org/pages/padmaeight/index.html 8 forms of Padmasambhava
  4. http://www.thangka.de/calendar/14/14-04.htm
  5. https://de.wikipedia.org/wiki/Terma
  6. http://www.keithdowman.net/books/lgs.htm

Weblinks


zurück