Adi-Buddha

Aus Spiritwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Adi-Buddha(Tib. Dang-po'i sangs-rgyas; jap. Dainichi, Große Sonne) oder Urbuddha ist im tibetischen Buddhismus der höchste Buddha. Daher muss diese Bezeichnung etwas differenziert werden. Das Wort Adibuddha ist etwa im siebten Jahrhundert entstanden und wurde aus dem Tantrayana in den Mahayana - Buddhismus übernommen.

Die Bezeichnung ist besonders durch die 5 Dhyani-Buddhas Vairocana, Akṣobhya, Amitābha, Ratnasaṃbhava und Amoghasiddhi im Umlauf.

Als Adi - Urbuddhas gelten besonders Samantabhadra, Vajradhara und Vairocana, daneben im Kagyu auch noch Vajradharma.

Inhaltsverzeichnis

Universelle Buddhastufen

Ein Buddha, der nicht die Leere transzendiert hat, erreicht aber höchstens Nirvana.

Ein Buddha mit Parinirvana hat ein Essenz-Kaya jenseits des Trikaya verwirklicht, selbst wenn er es nur unbewusst durch bestimmete Praktiken errreicht hat(Stufe 19 des universellen Pfades).

Ein Buddha mit Maha-Paranirvana hat die Stufe 20 des universellen Pfades verwirklicht - und damit die shivaistische Chit-Shakti im Satyaloka, womit er heute philosophisch allein stehen würde.

Auf unserer Erde ist hier Schluss, d.h. auch für die meisten Meister anderer Religionen.

Es gibt allerdings noch einen höheren Adi-Buddha mit Stufe 21 des universellen Pfades in der Hierarchie der Sonne.

All das ist im heutigen Buddhismus unbekannt oder nicht offen diskutiert, da hier die Meinungen auseinandergehen.

Mantra

  • Perfection Six-Word Mantra: AH AH SHA SA MA HA

Siehe auch

Weblinks


zurück