Anmelden

Marseille-Tarot

Aus Spiritwiki

Das Marseille - Tarot - Kartendeck geht auf das Jahr 1760 zurück und kommt aus der Kartenmanufaktur von Nicolas Conver aus Marseille. ER ähnelt dem später erschienenen Wirth-Tarot. Die Bilder basieren auf alten Holzstichen und sind lediglich in blau, rot, gelb und grün koloriert, was auch als Farben der Elemente interpretiert wird.
Der heutige Name Tarot de Marseille dieses Decks entstammt wohl dem 1889 erschienen Buch le Tarot des bohémiens (Tarot der Zigeuner) des französischen Okkultisten Papus (Gérard Encausse).

Authoren

Verschiedene Autoren gaben eigene Versionen des Decks heraus[1].

  1. Jean Dodal : 1701, Lyon
  2. Jean-Pierre Payen : 1713, Lyon
  3. Jean Payen : 1718, Lyon
  4. Jean-Pierre Payen : 1731, Lyon
  5. J. Payen : 1736, Lyon
  6. Jean-François Payen : 1743 Avignon
  7. Joseph Chafard : Marseille 1746
  8. Jean Payen : 1746, Avignon
  9. Antoine Chafard : Marseille 1749
  10. Antoine Bourlion : 1757, Marseille
  11. Claude-François Carajat : 1786, Marseille
  12. François Carajat : 1801, Marseille
  13. Jean-Claude Flornoy[2] : 1950-2011, Paris

Jean Doal Karten ( 1701) - große Arkanen

Die Reihenfolge bezüglich der Karten 1 und 21 ist hier entsprechend der Bedeutung geändert.

  • Tarotkarte 1
  • Tarotkarte 2
  • Tarotkarte 3
  • Tarotkarte 4
  • Tarotkarte 5
  • Tarotkarte 6
  • Tarotkarte 7
  • Tarotkarte 8
  • Tarotkarte 9
  • Tarotkarte 10
  • Tarotkarte 11
  • Tarotkarte 12
  • Tarotkarte 13
  • Tarotkarte 14
  • Tarotkarte 15
  • Tarotkarte 16
  • Tarotkarte 17
  • Tarotkarte 18
  • Tarotkarte 19
  • Tarotkarte 20
  • Tarotkarte 21
  • Tarotkarte 22

Die Reihenfolge der Karten ist hier im Sinne des 22stufigen Pfades geordnet (0 - 21 vertauscht).

Referenzen

Weblinks