Nechung

Aus Spiritwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Nechung Kloster

Das Nechung-Kloster ( Nechung Gompa ) ist ein buddhistisches Kloster der Gelug - Schule auf dem Gebiet von Lhasa im südlichen tibetischen Gebiet der Volksrepublik China. Das Kloster ist auch der Ort des Nechung-Orakels, das der Dalai Lama in wichtigen Angelegenheiten konsultiert.

Dieses "Staatsorakel" wurde im 17. Jahrhundert zur Zeit des fünften Dalai Lama vom Kloster Samye dorthin verlegt.

Die buddhistische Schutzgottheit Pekar als ehemaliger Schutzgeist des Klosters Samye soll sich nach der Überlieferung regelmäßig eines Mönchs als Medium bedienen, um zukünftige Geschehnisse vorherzusagen und auch um die tibetische Regierung durch Ratschläge zu leiten.

Als sich eine Kommision der Nazis Lhasa näherte, warnte das Orakel, es nähere sich der Drache[1].

Momentan wird es vom Mönch Thubten Ngödrub (Thub-bstan dngos-grub) in Trance ausgeführt.

Ob das ganze Spektakel eine informationsmässig unnötige Szene ist sei einmal dahingestellt. Ein wirklich erleuchteter Lama braucht kein Orakel.

Literatur

Dowman, Keith (1988), The Power-places of Central Tibet: The Pilgrim's Guide, Routledge & Kegan Paul, London. ISBN 0-7102-1370-0.

Referenzen

  1. http://www.berzinarchives.com/web/de/archives/advanced/kalachakra/shambhala/nazi_connection_shambhala_tibet.html

Weblinks


zurück