Anmelden

Siddha

Aus Spiritwiki

Siddha ('Verwirklicht, Adept) ist eine Bezeichnung für einen spirituell verwirklichten tantrischen Adepten, der bestimmte Fähigkeiten und Kräfte(Siddhis) erreicht hat. Vor solchen Kräften und ihren Verlockungen warnt Patanjali in seinen Yogasutras.

Die mytholgischen Heiligen in Tamil Nadu werden ebenflass als Siddha(r)s bezeichnet.

Voll erleuchtete Adepten oder Mahasiddhas erlangen noch weitaus höhere Meister - Siddhis.

Siddha Medizin

Siddha ist auch der Name des drittgrößten Medizinsystems Süd-Indiens auf der Basis einheimischer Pflanzen mit Krankenhäusern und Apotheken. Es vereint Einflüsse aus Ayurveda, Tantra, Yoga und Alchemie in sich.

Siddha Yoga

Zu einer Mitgliedschaft bei der vom skandalumwitterten Siddhaguru Muktananda fortgeführten und jetzt von einer Gurumayi Chidvilasananda geleiteten Siddha-Foundation kann ich in diesem Zusammenhang nicht raten. Zwar schrieb Muktananda ein Buch über kashmirischen Shivaismus, er lehrte aber hauptsächlich So-Ham und Sivo-Ham - Atem-Meditationsübungen und erst später das Mantra ' Om Namah Shivaya'.
Echter Shivaismus hat Nichts mit Sex am Hut (dazu : Panchamakaras), und mit unreifen Anfängern ist auch kein zweifelhaftes 'sexuelles' Energiekreisen durch einen 'Guru' möglich, das niedere Kräfte in höhere umwandeln könnte.
Kashmirischer Shivaismus bedeutet auch nicht 'bedingungslose' Liebe zum Guru sondern Suche nach persönlicher spiritueller Freiheit im Shiva-Bewusstsein.

Natha Siddha

Das Natha Sampradaya ist eine Entwicklung der füheren Siddha- oder Avadhuta Sampradaya - Meister.

Literatur

  • The Alchemical Body: Siddha Traditions in Medieval India, David Gordon White, University of Chicago Press 1996
  • THE JOURNAL OF THE INTERNATIONAL ASSOCIATION OF BUDDHIST STUDIES, Vol 4 1981 Number 1 , pg. 111 : Buddha's Lions — The Lives of the Eighty-Four Siddhas, by James B. Robinson ( Dharma Publishing 1997 ISBN-10 : 0913546615 ISBN-13 : 978-0913546611 ) [ Buddha's Lions The Lives of the Eighty-Four Siddhas Caturaliti-siddha-pravrtti by Abhayadatta Translated into Tibetan as 'Grub thob brgyad cu rtsa bzhi'i lo rgyus by sMon-grub Shes-rab' -- translated into English by James B. Robinson ]

Weblinks