Panchikarana

Aus Spiritwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach der vedantischen Panchikarana - Lehre entstand die Materie aus den fünf primordialen subtilen Elementen. Adi Shankara schrieb eine Abhandlung darüber in seinem Panchikaranam.

In der Chandogya Upanishade findet sich die Lehre der Trivirtkarana, die von der Samkhya - Philosophie aufgenommen wurde, aus der sich die vedantische Theorie der Panchikarana mit Bezug auf die Erschaffung transformierter Formen der originalen Elemente.

Eine ähnliche Theorie findet sich auch im Srimad Devi Bhagavatam.

Das Panchikarana basiert auf der Verfünffachung der fünf subtilen primordialen Elemente(Panchbhootas).

Die vedischen Seher glaubten, die Panchbhootas hätten sich zuerst selbst in zwei Teile geteilt, von denen ein Teil weiter in vier Teile geteilt wurde. Jeweils ein Achtel jedes subtilen Elements kombinierte sich dann mit der anderen Hälfte. Es wurde ebenfalls angenommen, daß sich dieser Prozess der Teilung und Kombination bis zur Bildung der groben Elemente fortsetzte. Wenn grobe Elemente geschaffen werden, tritt das Bewusstsein in diese Elemente ein als regierende Gottheiten. Dadurch entsteht das Gefühl des Egoismusses(Ichhaftigkeit) und der Identifikation mit dem Körper. Die groben Elemente verfestigen sich und nehmen Formen nach ihren Grundqualitäten an.[2]

Am Anfang der Schöpfung liess Mahat wegen der Störung der drei Gunas das Ahamkara entstehen, aus dem die drei subtilen Zustände Akasha, Vayu, Agni, Apah und Prithvi hrvorgingen.(7 Stufen).

Die erste Schpfung geschah in drei Phasen :

  1. Erschaffung von Mahat
  2. Erschaffung der Tanmatras (Bhoota sarga)
  3. Erschaffung der Indriyas (Vaikarika sarga).

Zum Zwecke der Schöpfung habe sich das Brahman in die Prakriti(primäre weibliche Form der Schöpfung) geteilt, eine Kombination der drei Gunas, und in den männlichen Purusha(Geist), der nicht an die Tanmatras gebunden ist. Die vedischen Seher glaubten, dass der Prozess der Srishti ("Schöpfung"), Stithi ("Aufrechterhaltung") und Samhara ("Auflösung") ununterbrochen stattfindet.

Literatur

  • Pañcīkaraṇam, Śaṅkarācārya,Swami Kripananda, Secretary, Ramakrishna Mission Sevashrama, 1962
  • [2] The Sacred books of the Hindus, Baman Das Basu, Published by Cosmo Publications for Genesis Pub., 2007, S. 144
  • Modern Science and Veda Sastras, Chennai, S. Balasubramanian, S. 14
  • Meditation and Mantras, Vishnu Devananda
  • Panchikaranam by Shankara, Vedanta Press & Bookshop, 1951, ISBN-10: 8175051086 ISBN-13: 978-8175051089
  • Swamiji : Panchikaranam en online

Weblinks