Anmelden

Nirvana Upanishad

Aus Spiritwiki

Die Nirvana Upanishad gehört zu den kleineren Upanishaden des Rigveda. Sie ist die Nummer 47 im Muktika - Kanon und wird den 20 Sannyasa-Upanishaden zugeordnet.

Der Text beschreibt den Sannyasi, seinen Charakter und seinen Existenzzustand, während er das Klosterleben in der hinduistischen Ashrama-Tradition führt. Sie erwähnt aber keine Übergangsriten, Qualifikationen oder Diskussionen über das Leben des Sannyasi vor dem Verzicht. Es beschreibt nur den Sannyasi und seinen äußeren und inneren Zustand.

Das Leben des Sannyasi besteht aus Reflexionen, die dem Jnana-kanda der Veden gewidmet sind. Selbsterkenntnis ist seine Reise und sein Ziel, ein einsamer Ort sein Kloster der Glückseligkeit. Der glückverheißende vierte Zustand ist der heilige Faden. Daraus besteht auch das Büschel. Alle Dinge bestehen letztendlich aus Bewusstsein. Am Ende wird er von der Form des unteilbaren Brahman, des Ewigen, des Vernichters aller Zweifel.

Die Upanishade spricht dabei Themen wie Paramhansa(Schwan), Brahman, Kundalini, Einheit mit Shiva, Avidya, Khechari-Mudra und das unübertefffliche Mantra an, das OM im vierten Zustand Turiya.

Literatur

  • Nirvana Upanishad en ( Om Sri Lakshmi Narashimhan Nahama )
  • Vedarahasya : Nirvana Upanishad - Translated by Prof. A.A. Ramanathan, published by The Theosophical Publishing House

Weblinks