Anmelden

Khecarīvidyā

Aus Spiritwiki

Das Khecarīvidyā ist ein Sanskrit-Text des Hatha-Yoga aus dem 14. Jahrhundert, der über die Praxis der khecarī-mudrā handelt, die auch im Kundalini-Yoga praktiziert wird.

  • Khechari Vdiýa ist ebenfalls der Titel des 2. Kapitels der Yoga-Kundalini Upanishad, dessen drittes Kapitel das Khechari Mantra Hreem Bham Sam Pam Pham Sam Khsam behandelt.

Der Text stellt fest, dass die Kechari Mudra es ermöglicht, die Kundalini zu heben und auf verschiedene Amrita-Vorräte im Kopf zuzugreifen, die anschließend den Körper überfluten. Im selben Text gibt Siva Anweisungen, wie das linguale Frenulum als notwendige Voraussetzung für die Kechari Mudra-Praxis geschnitten werden muss.

Literatur

  • Mallinson, James (2007), The Khecarīvidyā of Adinathā, Routledge, ISBN 978-0-415-39115-3

Weblinks