Anmelden

Kameshvara

Aus Spiritwiki

Nach der Bhavana Upanishad 26 ist Kameshvara (Sanskrit: kāmeshvara, Herr der Wünsche) das absolute Bewusstsein. Kameshvara ist auch ein Beiname von Kubera, und er ist auch als Urdhvareta bekannt. Er wird als die schönste tantrische Form beschrieben.

Ähnliches gilt auch für seine schöne tantrische Gefährtin Kameshvari , die auch als transformierte Kundalini angesehen wird.

Manchmal wird auch Vameshvari erwähnt, d.h. ein anderes Pathantara(Leseart) ist kAmeshvara-vAmeshvari.

Traditionell wird die Bezeichnung kAmeshvari vajreshvari bhagamAlini verwendet, zur Ergänzung der Triade im achten Avarana(Körper).

Kameshvara prananadi ist ein Name von Durga mit der Bedeutung Sie ist das wahre Leben ihres Konsorten Kameshvara.

Das Kameshvara Chakra ist etwas über dem Bereich wo Kamadhenu residiert. Hier ist Kameshvari, die Kundalini in ihren vielen Formen, mit Paramshiva vereint (aus Sicht der referenzierten Frau Dale, es ist wohl eher Ishana : Paramshiva ist unvergleichlich viel höher und so unerreichbar!).
Innerhalb dieses Chakras ist ein Dreieck, das Kameshvara und Kameshvari umgibt. Im tantrischen Yoga wird es A-KHA-THA-Dreieck genannt und wird von den drei Nadis Vama, Jyeshtha und Raudri gebildet. Dieselben Nadis bilden im Muladhara ein Dreieck und entfalten eine Version von Shiva und Shakti. Wenn die Shakti zum Kameshvara aufsteigt, wissend und fühlend, entwickelt sie Wahrheit, Schönheit und Gutheit. Dies ist die Folge der Kombination der drei Gunas und der drei Bindus. Die Vereinigung von Kameshvara und Kameshvari wird mit Tantra bezeichnet.[3 : The subtle body; S.267]

Sadhana

Im Vamachara wird beschrieben, wie sich die Kundalini im Kameshvara - Chakra in der Form von Kameshvari mit Shiva in der Form von Kameshvara vereinigt. Dieses Chakra ist etwas oberhalb von Kamadhenus Bereich. Bei der Meditation soll Soma aus Kamadhenus Bereich durch die Chakras fliessen.

Soma, Kameshvara und Kamadhenu werden zusammen Soma-Chakra genannt. Das Soma-Chakra liegt im Bereich des Sahasrara-Chakras.

Literatur

Weblinks