Anmelden

Juwelenhalskette Sutra

Aus Spiritwiki

Das Juwelenhalskette Sutra, Bodhisattva Ornament Sutra oder Bodhisattva Praxis Juwelen - Halskette Sutra(Chin. P’u-sa-ying-lo-pen-yeh-ching; Jap. Bosatsu-yoraku-hongo-kyo, Yoraku-kyo : Sutra der ursprünglichen Handlung der Ornamente der Girlande des Bodhisattva) ist ein asiatisches Sutra, das zwischen dem fünften und sechsten Jahrhundert zusammengestellt wurde. Chu Fo-nien(buddhasmrti) soll es zwischen 376 and 378 in die chinesische Sprache übersetzt haben, nach anderen Quellen entstand es in China im fünften und sechsten Jahrhundert.

Das Sutra hatte starken Einfluss auf den chinesischen Buddhismus und den japanischen Buddhismus.

Inhalt

Der Text behandelt die 52 Stufen der Bodhisattva-Praxis und erläutert den Prozess, durch den ein Bodhisattva ein Buddha wird[1]. Das Sutra behandelt daneben auch die Mahayana- oder Bodhisattva-Gebote.

  • Die 10 Stufen des Glauben sind :
  1. Reinen Glauben wecken.
  2. All-Achtsamkeit.
  3. Sorgfalt.
  4. Konzentration.
  5. Weisheit.
  6. Das Gebot einhalten.
  7. Gutes erlangtes Karma für die Erlangung der Erleuchtung verwenden.
  8. Den Geist vor irdischen Wünschen schützen.
  9. Anhaftung erzeugendes verwerfen.
  10. Sich bemühen, die Gelübde zu erfüllen.
  • Die 10 Stufen der Sicherheit sind :
  1. Das Streben nach Buddhaschaft wecken.
  2. Betrachtung der Nicht-Substanzhaftigkeit der Dinge.
  3. Alle möglichen guten Taten ausführen.
  4. Klar zu verstehen, dass Phänomene, da sie nur in Bezug auf andere Phänomene existieren, keine permanente und unveränderliche Substanz haben.
  5. Alle guten Taten anwenden, um die Wahrnehmung der Nicht-Wesentlichkeit der Dinge zu entwickeln.
  6. Die Weisheit perfektionieren, um das Nicht-Wesentliche der Dinge wahrzunehmen.
  7. Niemals von der Erkenntnis der Wahrheit der Nicht-Wesentlichkeit der Dinge abrücken.
  8. Niemals falsche Ansichten hegen oder das Streben nach Erleuchtung verlieren,
  9. Ein tiefes Verständnis der Lehren des Buddha bis zu dem Punkt, an dem man sich sicher sein kann, in der Zukunft Buddhaschaft zu erlangen.
  10. Die Weisheit erlangen, um das wahrzunehmen, dass alles ohne Substanz ist, es nichts gibt, was tatsächlich geboren ist oder stirbt.
  • Die 10 Stufen der Praxis sind:
  1. Das Stadium des freudigen Dienstes, in dem man zur Nicht-Wesentlichkeit aller Dinge und Phänomene erwacht und andere dazu bringt, sich zu freuen, indem man ihnen alle Besitztümer anbietet.
  2. Die Phase der vorteilhaften Praxis, in der man immer andere belehrt und davon profitiert.
  3. Das Stadium des niemals Beleidigens, in dem man sich in die Praxis der Nachsicht einfügt und sich von Ärger befreit und andere nicht beleidigt. Man nennt es auch die Praxis, niemals widerwillig zu sein.
  4. Das Stadium der grenzenlosen Sorgfalt, in dem man ernsthaft übt, um andere zur Erleuchtung zu führen, ganz gleich, welche Schwierigkeiten damit verbunden sind.
  5. Das Stadium der Nicht-Verwirrung, in dem man nicht durch Illusionen oder Ignoranz behindert wird.
  6. Das Stadium des Erscheinens im Buddha-Land, in dem man immer in einem Buddha-Land geboren wird.
  7. Die Phase der Nichtanhaftung, in der man alle Dinge und Phänomene als nicht substanziell wahrnimmt und sich von ihrer Anhaftung löst.
  8. Das Stadium des Erreichens des Schwierigen, in dem man die Praxis perfektioniert, um schwer erreichbare Tugenden anzusammeln. Es wird auch das Stadium des Lobens genannt, in dem man die Paramitas oder Bodhisattva-Praktiken für die Vollkommenheit unter den Menschen preist und fördert.
  9. Das Stadium des Vorbildens in der Predigt des Gesetzes, in dem die Praxis, das Gesetz zu predigen und zu schützen, für alle anderen zum Vorbild wird.
  10. Die Stufe der Erkenntnis der Wahrheit, in der man zur Wahrheit des Mittleren Weges erwacht
  • Die 10 Stufen der Hingabe sind :
  1. Das Stadium der Rettung aller Menschen und der Befreiung von den Merkmalen eines normalen Sterblichen. In dieser Phase bemüht man sich, die sechs Paramitas unter den Wesen der sechs Pfade zu praktizieren, um alle zu retten und sich gleichzeitig von den Merkmalen eines normalen Sterblichen zu befreien.
  2. Das Stadium der Unzerstörbarkeit, in dem man mit unzerstörbarem Glauben an die drei Schätze des Buddhismus in die wahre Natur aller Phänomene eindringt und deren Nicht-Substanziellität erkennt.
  3. Das Stadium der unparteiischen Hingabe an alle Buddhas, in dem man in aufeinanderfolgenden Leben unter allen Buddhas der drei Existenzen praktiziert. In dieser Phase erhöht man alle Arten von guten Wurzeln und ihren Nutzen auf alle Wesen unparteiisch überträgt.
  4. Die Phase der Übertragung der Vorteile auf alle Länder. In dieser Phase überträgt man den Buddhas in allen Ländern die eigenen Vorteile, ihnen und allen anderen Wesen dienend und ihnen Opfer bringend.
  5. Das Stadium des Erlangens grenzenloser Segnungen, in dem man sein gesamtes Glück auf die Ausübung des Buddhismus richtet und dadurch unbegrenztes Glück und Nutzen erwirbt.
  6. Das Stadium des unparteiischen Nutzens, von dem alle Wesen gleichermaßen profitieren.
  7. Die Stufe der Beobachtung der Natur aller Menschen, in der man die Koexistenz von Gut und Böse im Leben der Menschen wahrnimmt.
  8. Die Stufe der Realisierung des wahren Aspekts aller Phänomene. In dieser Phase überträgt man die Vorteile, die man durch diese Erkenntnis erhält, auf andere.
  9. Das Stadium der Freiheit von allen Anhängen. Hier nimmt man alle Phänomene sowohl unter dem Gesichtspunkt der Differenz als auch der Gleichheit wahr und befreit sich von allen Bindungen und führt andere zur Erleuchtung.
  10. Die Stufe der Wahrnehmung aller Phänomene mit unendlicher Weisheit. Auf dieser Ebene betrachtet man alle Phänomene als Manifestationen des Mittleren Weges, während man verschiedene verdienstvolle Handlungen ausführt, und die daraus resultierenden zum Wohle anderer verwendet.
  • Die 10 Stufen der Entwicklung sind :
  1. Das Stadium in dem man sich freut, einen Teilaspekt der Wahrheit zu erkennen.
  2. Die Stufe der Freiheit von Verunreinigung, in der man frei von aller Unreinheit ist.
  3. Die Sufe der Aussendung von Licht, in der man das Licht der Weisheit ausstrahlt.
  4. Das Stadium glühender Weisheit, auf der die Flamme der Weisheit irdische Wünsche wegbrennt.
  5. Das Stadium der Überwindung letzter Illusionen, auf der man die Illusionen der Dunkelheit oder Unkenntnis des Mittleren Weges überwindet.
  6. Die Stufe des zeichens höchster Weisheit, auf der die höchste Weisheit zu erscheinen beginnt.
  7. Das Stadium des Fortschreitens, in dem man sich über die Wege der beiden Fahrzeuge erhebt.
  8. Das Stadium der Unbeweglichkeit, in dem man fest in der Wahrheit des Mittleren Weges steht und von nichts gestört werden kann.
  9. Die Stufe der alles durchdringenden Weisheit, auf der man das Gesetz frei und ohne Einschränkung predigt.
  10. Das Stadium der Dharma - Wolke, auf der alle vom Dharma oder Gesetz profitieren, so wie eine Wolke unpersönlich auf alle regnet.
  • Die Stufe der fast vollkommenen Erleuchtung
  • Die Stufe der vollkommenen Erleuchtung - Anutarra Samyak Sambodai

Literatur

Referenzen

Weblinks