Anmelden

Soma: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Spiritwiki
(Die Seite wurde neu angelegt: „(vorbereitungsansatz) Somo ist sowohl ein himmlisches Getränk als auch eine mystische Gestalt. Er ist schon im Iran als Haoma oder Hauma bekannt und hilet …“)
 
(Veda)
 
(71 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
(vorbereitungsansatz)
+
Soma(Sanskrit sóma , sau-ma : Pressgetränk) ist sowohl ein himmlisches Getränk als auch eine mystische Gestalt. Der Name wird auch mit dem Mond verbunden.
  
Somo ist sowohl ein himmlisches Getränk als auch eine mystische Gestalt.
+
Soma war schon im iranischen [[Avesta]] als Haoma oder Hauma bekannt und hielt  Einzug in den [[Hinduismus]] und den [[Shivaismus]].
  
Er ist schon im Iran als Haoma oder Hauma bekannt und hilet in Einzug in den [[Hinduismus]].
+
Soma wird auch als irdische Entsprechung von Amrita (sanskr. ''Unsterblichkeit'') gesehen.
  
 
Individualisiert wird Soma als Vogel, als himmlischer Stier oder als ein von zehn Schimmeln gezogener Wagen dargestellt.  
 
Individualisiert wird Soma als Vogel, als himmlischer Stier oder als ein von zehn Schimmeln gezogener Wagen dargestellt.  
 
<br>
 
<br>
Seine Attribute sind Lotus und Keule. Ein Adler oder ein Falke soll das Soma vom Himmel auf die Erde gebracht haben.
+
Seine Attribute sind Lotus und [[Keule]]. Ein [[Adler]] oder ein Falke soll das Soma vom Himmel auf die Erde gebracht haben.
 +
== Shivaismus ==
 +
In [[Shivaismus|shivaistischen]] Übungspraktiken träufelt der Soma vom Gehirn nach unten in die [[Chakra]]s.
 +
== Veda ==
 +
Etwa die Hälfte der [[Veda|Veden-Verse]] befaßt sich mit Soma.  
  
 +
Das trinken von Amrita verleiht nach [[Rigveda]] 8.48.3 Unsterblichkeit.
 +
 +
Kapitel 9(Soma Mandala) des [[Rigveda|Rig-Veda]] mit seinen 114 Hymnen und 1.097 Mantras handelt hauptsächlich vom Sóma Pávamāna, der '''Pflanze für Götter''(RV 9.42)<ref> //www.sacred-texts.com/hin/rigveda/rv09011.htm </ref>, evtl. die ''sclepias acida'' - Pflanze<ref> //en.wikipedia.org/wiki/Botanical_identity_of_Soma-Haoma </ref>, obwohl die Droge nach den Veden nicht pressbar ist(auch nicht als Milch mit Pflanzensaft).
 +
Dort ist in 9.4.1<ref> http://www.sacred-texts.com/hin/rigveda/rv09004.htm </ref> zu lesen : '' 1. O Soma fließe auf deinem Weg, gewinne und erobere hohes Ansehen; und mach uns besser als wir sind.''
 +
 +
Nach dem [[Mahanirvana-Tantra]] wird das Soma-Bija-Mantra durch die Bijas von Kama, Maya und Vani, dann Amrita-kara, amritam plavaya plavaya svaha gebildet.<ref> //www.aghori.it/mahanirvana_tantra.htm </ref>
 +
 +
Der jüngste Sohn der Aditi heisst hier Soma.
 +
 +
Soma - Mantras sind auch ''Om Īm Śrīm Somāya Namaḥ'' bzw. ''Om Shrim Som Somaya Namah'' und ''Om som somaaya namah''.
 +
 +
[[Datei:Mohini_with_amrit.jpg|150px|thumb| [[Mohini]] mit Amrita]]
 +
 +
== Amrita ==
 +
Ein ähnlicher Begriff ist ''Amrita'', der himmlische Nektar.<ref> //www.oocities.org/shivaperuman/Sentinathaiyer.html </ref>, der u.a. beim Quirlen des [[Kurma|Milchozeans]] und im [[Garuda Purana|Garuda-Purana]] erwähnt wird. Das Wort für Unsterblichkeit ist āmṛtaṃ.
 +
=== Vajrayana ===
 +
Im tibetischen [[Buddhismus]] ist Amrita  das Elixier der Befreiung (tib.: bdud rtsi).
 +
 +
== Griechenland ==
 +
Nektar (griech. νέκταρ) ist in der griechischen Mythologie genau wie Ambrosia eine Nahrung für die Götter.
 +
Ursprünglich wurde dort wohl nicht zwischen Nektar und Ambrosia nicht unterschieden.
 +
 +
Nach W. H. Roscher waren Nektar und Ambrosia ursprünglich zwei unterschiedliche Formen derselben Substanz, des Honigs, der wie Manna als Tau angesehen wurde, der vom Himmel gefallen war und als Speise und auch als Getränk Verwendung fand.
 +
 +
In einigen Mythen wird berichtet, ein [[Adler]] (oder 2 Tauben) habe dem heranreifenden Zeus in seinem Versteck auf Kreta von einem hohen [[Heiliger Berg|Bergquell]] den Nektar gebracht, während das Ambrosia am Meeresstrand angespült wurde.
 +
 +
In den Gedichten [[Homer]]s und in der [[Odyssee]] sind Nektar ein Getränk und Ambrosia eine Speise, die dort regelmässig vorkommen.
 +
In der [[Ilias]] lässt der Fluss Simois in der Ebene vor Troja Ambrosia als Weide für deren Pferde wachsen.
 +
 +
In der römischen Mythologie werden die Pferde des Sonnengottes mit Ambrosia gefüttert, die im Westen wächst(Ovid, [[Metamorphosen]] 2,120 ).
 +
 +
== Literatur ==
 +
* [//rbedrosian.com/Downloads/soma.pdf Soma among the armenians] PDF
 +
* [//www.heritageinstitute.com/zoroastrianism/haoma/RgvedicSomaPlant.pdf The rigvedic soma plant]
 +
* Hindu Mythology, Vedic and Puranic , W.J. Wilkins, 1900
 +
* Kanvasatapathabrahmanam: v. 4 (Kalamulasastra),C. R. Swaminathan,Motilal Banarsidass, 2002, ISBN-10: 8120815505
 +
* [//www.sacred-texts.com/hin/sbr/sbe41/sbe4114.htm he Satapatha Brahmana], Part III, Sacred Books of the East, Vol. 41, Julius Eggeling , 1894
 +
* [http://holybooks.lichtenbergpress.netdna-cdn.com/wp-content/uploads/The-Soma-Tantra.pdf?1b580f Soma - Tantra ] - eine Lektüre
 +
* [https://archive.org/details/in.ernet.dli.2015.529349/page/n139/mode/2up Study In Hindu Social Polity],    Chakraberty, Chandra,  1923 ,  S. 130 : Soma - Hoama etc.
 +
* Roscher : [http://www.archive.org/details/nektarundambros00roscgoog Nektar und Ambrosia: Mit einem Anhang über die Grundbedeutung der Aphrodite und Athene]
 +
* Wilhelm Heinrich Roscher (Hrsg.), [http://www.archive.org/stream/ausfhrlicheslexi11rosc#page/140/mode/1up Ambrosia und Nektar]. In: : Ausführliches Lexikon der griechischen und römischen Mythologie. Band 1,1, Leipzig 1886, S. 280–282
 +
 +
== Referenzen ==
 +
<references />
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
 
* Wiki zum [//de.wikipedia.org/wiki/Soma_%28Getr%C3%A4nk%29 Soma]
 
* Wiki zum [//de.wikipedia.org/wiki/Soma_%28Getr%C3%A4nk%29 Soma]
 +
* Wiki zum [//de.wikipedia.org/wiki/Amrita Amrita]
 +
* Wiki über [https://de.wikipedia.org/wiki/Ambrosia Ambrosia]
 +
* Wiki about the  [//en.wikipedia.org/wiki/Elixir_of_life Elixir of life]
 +
* Sacred Texts : [//www.sacred-texts.com/hin/hmvp/hmvp12.htm  Soma]
 +
* Bedeutung von [//www.mahabharata.pushpak.de/buch5/ Nektar]
 +
* [//songs-from-sacred-islands.blogspot.de/2010/09/ocean-of-amrita-mantra.html Ocean of Amrita Mantra]
 +
* [https://www.youtube.com/watch?v=1tH8tHgtj3I Pineal Gland: A Pleasure Far Bigger Than Sex - Sadhguru](Youtube)
 +
 +
[[Kategorie:Buddhismus]]
 +
[[Kategorie:Hinduismus]]

Aktuelle Version vom 22. März 2020, 19:22 Uhr

Soma(Sanskrit sóma , sau-ma : Pressgetränk) ist sowohl ein himmlisches Getränk als auch eine mystische Gestalt. Der Name wird auch mit dem Mond verbunden.

Soma war schon im iranischen Avesta als Haoma oder Hauma bekannt und hielt Einzug in den Hinduismus und den Shivaismus.

Soma wird auch als irdische Entsprechung von Amrita (sanskr. Unsterblichkeit) gesehen.

Individualisiert wird Soma als Vogel, als himmlischer Stier oder als ein von zehn Schimmeln gezogener Wagen dargestellt.
Seine Attribute sind Lotus und Keule. Ein Adler oder ein Falke soll das Soma vom Himmel auf die Erde gebracht haben.

Shivaismus

In shivaistischen Übungspraktiken träufelt der Soma vom Gehirn nach unten in die Chakras.

Veda

Etwa die Hälfte der Veden-Verse befaßt sich mit Soma.

Das trinken von Amrita verleiht nach Rigveda 8.48.3 Unsterblichkeit.

Kapitel 9(Soma Mandala) des Rig-Veda mit seinen 114 Hymnen und 1.097 Mantras handelt hauptsächlich vom Sóma Pávamāna, der 'Pflanze für Götter(RV 9.42)[1], evtl. die sclepias acida - Pflanze[2], obwohl die Droge nach den Veden nicht pressbar ist(auch nicht als Milch mit Pflanzensaft). Dort ist in 9.4.1[3] zu lesen : 1. O Soma fließe auf deinem Weg, gewinne und erobere hohes Ansehen; und mach uns besser als wir sind.

Nach dem Mahanirvana-Tantra wird das Soma-Bija-Mantra durch die Bijas von Kama, Maya und Vani, dann Amrita-kara, amritam plavaya plavaya svaha gebildet.[4]

Der jüngste Sohn der Aditi heisst hier Soma.

Soma - Mantras sind auch Om Īm Śrīm Somāya Namaḥ bzw. Om Shrim Som Somaya Namah und Om som somaaya namah.

Mohini mit Amrita

Amrita

Ein ähnlicher Begriff ist Amrita, der himmlische Nektar.[5], der u.a. beim Quirlen des Milchozeans und im Garuda-Purana erwähnt wird. Das Wort für Unsterblichkeit ist āmṛtaṃ.

Vajrayana

Im tibetischen Buddhismus ist Amrita das Elixier der Befreiung (tib.: bdud rtsi).

Griechenland

Nektar (griech. νέκταρ) ist in der griechischen Mythologie genau wie Ambrosia eine Nahrung für die Götter. Ursprünglich wurde dort wohl nicht zwischen Nektar und Ambrosia nicht unterschieden.

Nach W. H. Roscher waren Nektar und Ambrosia ursprünglich zwei unterschiedliche Formen derselben Substanz, des Honigs, der wie Manna als Tau angesehen wurde, der vom Himmel gefallen war und als Speise und auch als Getränk Verwendung fand.

In einigen Mythen wird berichtet, ein Adler (oder 2 Tauben) habe dem heranreifenden Zeus in seinem Versteck auf Kreta von einem hohen Bergquell den Nektar gebracht, während das Ambrosia am Meeresstrand angespült wurde.

In den Gedichten Homers und in der Odyssee sind Nektar ein Getränk und Ambrosia eine Speise, die dort regelmässig vorkommen. In der Ilias lässt der Fluss Simois in der Ebene vor Troja Ambrosia als Weide für deren Pferde wachsen.

In der römischen Mythologie werden die Pferde des Sonnengottes mit Ambrosia gefüttert, die im Westen wächst(Ovid, Metamorphosen 2,120 ).

Literatur

Referenzen

  1. //www.sacred-texts.com/hin/rigveda/rv09011.htm
  2. //en.wikipedia.org/wiki/Botanical_identity_of_Soma-Haoma
  3. http://www.sacred-texts.com/hin/rigveda/rv09004.htm
  4. //www.aghori.it/mahanirvana_tantra.htm
  5. //www.oocities.org/shivaperuman/Sentinathaiyer.html

Weblinks