Anmelden

Ratnasambhava: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Spiritwiki
(Weblinks)
 
(7 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Ratnasambhava (Tib. Rinchen Jungne, jap. Hōshō Nyorai, "Juwel-geboren") ist einer der fünf [[Dhyani-Buddhas]] oder Meditationsbuddhas  des [[Vajrayana]].
+
[[Datei:Ratnasambhava_with_Wealth_Deities.jpg|200px|thumb|right|Ratnasambhava mit 'Reichtumsgottheiten']]
  
Ratnasambhava's [[Mandala]]s und [[Mantra]]s bewirken die Entwicklung von Gleichmut und Gleichheit, d.h. auch die Beseitigung von Gier und Stolz.
+
Ratnasambhava (Chin. Bau-Shing-For, Jap. Ho-sho Nyorai, tibet. Rin-Chen-Jung-Gnas) ist ein [[Dhyani-Buddhas|Dhyani-Buddha]] oder Meditations-Buddha  und Herr der Buddhas der Ratna (Juwel)-[[Buddhafamilien|Familie]], die Stolz Überheblichkeit und Eigendünkel in ausgleichende Weisheit und Gleichmut umwandelt(und damit auch Gier und Stolz).  
  
Ratnasambhava's Gemahlin ist Mamaki. Sein [[Vahana]] ist ein  Pferd oder ein Löwenpaar. Seine zornvolle Manifestation ist Gundari. Oft befindet sich der weltliche Dharmapāla [[Jambhala]] in seinem Gefolge.
+
Ratnasambhava findet seine erste Erwähnung im Ārya Suvarna-prabhā-sottamasutrendrarājamahāyana - Sutra ([[Sutra]] des Goldenen Lichtes), aber auch im [[Guhyasamaja|Guhyasamāja Tantra]] und im [[Ksitigarbha|Kṣitigarbha]]- Bodhisattva - Pūrvapraṇidhāna - [[Sutra|Sūtra]]. Der ausführlichste Bericht über ihn ist im Panchakara-Abschnitt des [[Advyavajra sangrah]] zu finden.
  
Die ersten schriftliche Erwähnungen von Ratnasambhava befinden sich im Ārya Suvarna-prabhā-sottamasutrendrarājamahāyana Sutra (Sutra des Goldenen Lichts) und im Guhyasamāja-Tantra.
+
Ratnasambhava sitzt in Paryank-Asana.  Seine [[Mudra]] ist die des wohltätigen Gebens(dâna). Er verfügt über ein dreifaches Juwel(tri-ratna) und ein wunscherfüllendes Juwel ''chintamani'', welches  ein Symbol des befreiten Geistes ist, das die Befriedigung aller Wünsche in höherem Sinn garantiert.
  
Danach erscheint er in einer Reihe von Vajrayana-Texten. Der ausführlichste Bericht über ihn ist im Panchakara-Abschnitt des Advyavajra sangrah zu finden.
+
Ratnasambhava wird der südlichen Weltgegend zugeordnet. Sein [[Reines Land|reines Land]] ist Srimat bzw. dpal dang ldan pa. Sein [[Skandha]] ist die gefühlsmässig wertende Empfindung(vedanā). Sein Störgefühl ist der Stolz. Er verleiht Gleichmut durch die Weisheit der Vollständigkeit der Wirklichkeit, wie sie ist.
  
Ratnasambhava wird auch als einer der Buddhas im ''Erdlager - Bodhisattva Sutra'', Kapitel 9, erwähnt.
+
Seine linke Hand ist in der [[Mudra]] der [[Meditation]]. Sein [[Vahana]] ist ein [[Weisses Pferd|Pferd]] oder ein Löwenpaar.  Sein [[Fünf Elemente|Element]] ist die Erde und die Farbe ist dementsprechend gelb. Sein Symbol ist dementsprechend das Quadrat. Sein [[Vahana|Fahrzeuge]] sind ein Pferd und ein Paar [[Löwe]]n.
  
== Literatur ==
+
Ratnasambhavas Bardo-Gefährtin ist ''Mamaki'' (<ref> http://www.bodhibaum.net/bardo/bardo-teilII.htm#Vision%20des%20Ratnasambhava Vision des Ratnasambhava</ref>). Er wird von den [[Bodhisattva]]s [[Akashagarbha]] und [[Samantabhadra]] sowie den weiblichen Bodhisattva-Dakinis Mala und Dhupa begleitet.
  
 +
Oft befindet sich der weltliche Dharmapāla [[Jambhala]] in seinem Gefolge.
  
 +
Der [[Weisheitskönig]]  Gundari (Gundari-Myoo; Amrita Klindika; Amrita Kundalin) gilt als eine seiner zornvollen Manifestationen.
  
 +
== Sadhana ==
 +
Ratnasambhavas  wandelt  Stolz in ausgleichende Weisheit um. Seine  Keimsilbe ist ''Trah''. <br>
 +
Ein Standardmantra ist ''Om Ratnasambhava (Hum) Tram''
  
 +
[[Datei:Jina_Buddha_Ratnasambhava-Kadampa_Monastery.jpg|200px|thumb|right|Ratnasambhava-Kadampa]]
 +
 +
== Literatur ==
 +
* [http://www.rhombos.de/shop/downloads/dl/file/id/1034/9_feueropferzeremonie_s_124125.pdf Initiations-Feuerzeremonie]
 +
 +
== Referenzen ==
 +
<references />
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
 +
* en Wiki über [//en.wikipedia.org/wiki/Ratnasambhava Ratnasambhava ]
 +
* Visiblemantra : [//www.visiblemantra.org/ratnasambhava.html Ratnasambhava]
 +
* [//www.manjushri.com/Buddha-List/Ratnasambhava.html Ratnasambhava Jewel]
 +
* Chinabuddhismencyclopedia about [http://www.chinabuddhismencyclopedia.com/en/index.php?title=Ratnasambhava Ratnasambhava]
 +
* [http://www.himalayanart.org/image.cfm?iCode=865 Ratnasambhava Thangka]
 +
* [http://www.himalayanart.org/search/set.cfm?setID=221 Buddhist Deity: Ratnasambhava]
 +
* [//www.tibet-galerie.de/symbole.html 5 Dhyani-Buddhas]
 
* Redzambala : [http://redzambala.com/buddhism/buddha-aspects/ratnasambhava-wisdom-of-equality-and-abundance.html Ratnasambhava - wisdom of equality and abundance]
 
* Redzambala : [http://redzambala.com/buddhism/buddha-aspects/ratnasambhava-wisdom-of-equality-and-abundance.html Ratnasambhava - wisdom of equality and abundance]
 +
 +
[[Kategorie:Vajrayana]]

Aktuelle Version vom 18. August 2020, 20:30 Uhr

Ratnasambhava mit 'Reichtumsgottheiten'

Ratnasambhava (Chin. Bau-Shing-For, Jap. Ho-sho Nyorai, tibet. Rin-Chen-Jung-Gnas) ist ein Dhyani-Buddha oder Meditations-Buddha und Herr der Buddhas der Ratna (Juwel)-Familie, die Stolz Überheblichkeit und Eigendünkel in ausgleichende Weisheit und Gleichmut umwandelt(und damit auch Gier und Stolz).

Ratnasambhava findet seine erste Erwähnung im Ārya Suvarna-prabhā-sottamasutrendrarājamahāyana - Sutra (Sutra des Goldenen Lichtes), aber auch im Guhyasamāja Tantra und im Kṣitigarbha- Bodhisattva - Pūrvapraṇidhāna - Sūtra. Der ausführlichste Bericht über ihn ist im Panchakara-Abschnitt des Advyavajra sangrah zu finden.

Ratnasambhava sitzt in Paryank-Asana. Seine Mudra ist die des wohltätigen Gebens(dâna). Er verfügt über ein dreifaches Juwel(tri-ratna) und ein wunscherfüllendes Juwel chintamani, welches ein Symbol des befreiten Geistes ist, das die Befriedigung aller Wünsche in höherem Sinn garantiert.

Ratnasambhava wird der südlichen Weltgegend zugeordnet. Sein reines Land ist Srimat bzw. dpal dang ldan pa. Sein Skandha ist die gefühlsmässig wertende Empfindung(vedanā). Sein Störgefühl ist der Stolz. Er verleiht Gleichmut durch die Weisheit der Vollständigkeit der Wirklichkeit, wie sie ist.

Seine linke Hand ist in der Mudra der Meditation. Sein Vahana ist ein Pferd oder ein Löwenpaar. Sein Element ist die Erde und die Farbe ist dementsprechend gelb. Sein Symbol ist dementsprechend das Quadrat. Sein Fahrzeuge sind ein Pferd und ein Paar Löwen.

Ratnasambhavas Bardo-Gefährtin ist Mamaki ([1]). Er wird von den Bodhisattvas Akashagarbha und Samantabhadra sowie den weiblichen Bodhisattva-Dakinis Mala und Dhupa begleitet.

Oft befindet sich der weltliche Dharmapāla Jambhala in seinem Gefolge.

Der Weisheitskönig Gundari (Gundari-Myoo; Amrita Klindika; Amrita Kundalin) gilt als eine seiner zornvollen Manifestationen.

Sadhana

Ratnasambhavas wandelt Stolz in ausgleichende Weisheit um. Seine Keimsilbe ist Trah.
Ein Standardmantra ist Om Ratnasambhava (Hum) Tram

Ratnasambhava-Kadampa

Literatur

Referenzen

Weblinks