Anmelden

Knorr von Rosenroth

Aus Spiritwiki
Version vom 19. April 2020, 16:21 Uhr von Adm1 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Sephirotischer Mensch

Christian Knorr von Rosenroth (1636 - 1689) war ein universalgelehrter deutscher evangelischer Dichter und Schriftsteller, der wesentliche Werke der Kabbala in die lateinische und teilweise auch in die deutsche Sprache übersetzte. er arbeitete mit Franciscus Mercurius van Helmont zusammen, durch dessen Vermittlung er 1668 Hof- und Kanzleirat von Herzog Christian August an dessen Hof in Sulzbach wurde.

Werke

Knorr von Rosenroth verfasste Übertragungen von Sammlungen naturphilosophischer Werke, die er mit eigenen Kommentaren versah, und eine Zusammenstellung von Schriften der Kabbala unter dem Titel Kabbala Denudata, mit der er den einheitlichen Ursprung von christlicher Lehre und Kabbala zu beweisen versuchte.
Aus seiner lurianischen Sicht ist der kabbalistische Adam Kadmon gleich Jesus und die oberste Triade der Sephiroth gleich der christlichen dreieinigen Triade.

Kabbala Denudata

Seine lateinischen Übersetzungen aus dem Hebräischen machten die diesbezüglichen Texte der Kabbala erst anderweitig bekannt.

Knorr von Rosenroth übersetzte die Magia naturalis von Giambattista della Porta ins Deutsche (1680), die Ortus Medicinae von Johan Baptista van Helmont (Aufgang der Arzney-Kunst, 1683), die Pseudodoxia epidemica von Thomas Browne und das Enchiridion Physicae Restitutae von Jean D’Espagnet.

Mit Mercurius van Helmont übersetzte er die Consolatio philosophiae von Boethius.

1677 ließ er das alchemistische Theaterstück Conjugium Phoebi et Palladis' drucken.

Sephirotischer Baum nach Rosenroth

Literatur

Weblinks