Anmelden

Japa-Meditation: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Spiritwiki
 
Zeile 6: Zeile 6:
 
Im [[Vajrayana]] sind Mantra-Wiederholungen  ein essenzieller Teil der Praxis.
 
Im [[Vajrayana]] sind Mantra-Wiederholungen  ein essenzieller Teil der Praxis.
  
In der [[Ekstatische_Kabbala|ekstatischen Quabbala]] werden diesbezüglich Buchstabenkombinationen verwendet.
+
In der [[Ekstatische_Kabbala|ekstatischen Quabbala]] werden diesbezüglich Buchstabenkombinationen verwendet. Diesbezügliche Bücher waren das 'Alphabet des Akiba ben Joseph', das ' Reschit Chochma' und das Sepher Jetzira.
  
 
Ein gebräuchliches ritualistisches Hilfsmittel ist die rosenkranzähnliche [[Mala]], besonders bei halblauter oder murmelnder Wiederholung.
 
Ein gebräuchliches ritualistisches Hilfsmittel ist die rosenkranzähnliche [[Mala]], besonders bei halblauter oder murmelnder Wiederholung.

Aktuelle Version vom 28. September 2021, 15:18 Uhr

Japa (Sans. japa, flüstern, murmeln; Pāḷi, das Murmeln japati =murmeln, flüstern) bedeutet das laute, leise oder gedankliche Wiederholen eines Mantras(Purashcarana), Gebets, Gottesnamens oder auch von Texten heiliger Schriften.

Japa wird im Sikhismus als Simran und im Mahayana u.a. als Nianfo praktiziert.

Im Vajrayana sind Mantra-Wiederholungen ein essenzieller Teil der Praxis.

In der ekstatischen Quabbala werden diesbezüglich Buchstabenkombinationen verwendet. Diesbezügliche Bücher waren das 'Alphabet des Akiba ben Joseph', das ' Reschit Chochma' und das Sepher Jetzira.

Ein gebräuchliches ritualistisches Hilfsmittel ist die rosenkranzähnliche Mala, besonders bei halblauter oder murmelnder Wiederholung.

Weiter zu