Anmelden

Garbhadhatu: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Spiritwiki
(Weblinks)
Zeile 4: Zeile 4:
 
Im [[Vajrayana]] - [[Buddhismus]] ist der ''Mutterschoß-Bereich''(Skt. garbhakosa-dhatu, Jap. taizōkai) der Bereich der fünf [[Weisheitskönig|Weisheitskönige]]. Das Wort basiert auf dem [[Mahavairocana Sutra|Mahāvairocana - Sutra]].  
 
Im [[Vajrayana]] - [[Buddhismus]] ist der ''Mutterschoß-Bereich''(Skt. garbhakosa-dhatu, Jap. taizōkai) der Bereich der fünf [[Weisheitskönig|Weisheitskönige]]. Das Wort basiert auf dem [[Mahavairocana Sutra|Mahāvairocana - Sutra]].  
  
Das Garbhakosa-dhatu ist genau wie der Diamentenbereich([[vajradhatu]]) ein beliebtes Objekt für [[Mandala]]s .
+
Das Garbhakosa-dhatu ist genau wie der Diamentbereich([[vajradhatu]]) ein beliebtes Objekt für [[Mandala]]s .  Das Diamant Mandala des [[vajradhatu]] ist hingegen mehr ein Führer für die spirituelle Praxis.
  
 
Der Name des Garbhadhatu - [[Mandala]] leitet sich vom Kapitel 2  einer Version der [[Mahavairocana Sutra|Mahāvairocana - Sutra]] ab, die im achten Jh. von Subhakarasimha (637 - 735) vom Sanskrit ins Chinesische übersetzt wurde. Das [[Sarvatathāgatatattvasaṃgraha_-_Tantra|Sarvatathagatatattvasamgraha Sutra]] ist die Grundlage für dieses Mandala.
 
Der Name des Garbhadhatu - [[Mandala]] leitet sich vom Kapitel 2  einer Version der [[Mahavairocana Sutra|Mahāvairocana - Sutra]] ab, die im achten Jh. von Subhakarasimha (637 - 735) vom Sanskrit ins Chinesische übersetzt wurde. Das [[Sarvatathāgatatattvasaṃgraha_-_Tantra|Sarvatathagatatattvasamgraha Sutra]] ist die Grundlage für dieses Mandala.

Version vom 6. Juni 2020, 18:58 Uhr

Garbhakosa- dhatu ; Jap. taizōkai - Mandala

Im Vajrayana - Buddhismus ist der Mutterschoß-Bereich(Skt. garbhakosa-dhatu, Jap. taizōkai) der Bereich der fünf Weisheitskönige. Das Wort basiert auf dem Mahāvairocana - Sutra.

Das Garbhakosa-dhatu ist genau wie der Diamentbereich(vajradhatu) ein beliebtes Objekt für Mandalas . Das Diamant Mandala des vajradhatu ist hingegen mehr ein Führer für die spirituelle Praxis.

Der Name des Garbhadhatu - Mandala leitet sich vom Kapitel 2 einer Version der Mahāvairocana - Sutra ab, die im achten Jh. von Subhakarasimha (637 - 735) vom Sanskrit ins Chinesische übersetzt wurde. Das Sarvatathagatatattvasamgraha Sutra ist die Grundlage für dieses Mandala.

Buddha Mahāvairocana offenbart darin die geheimen Lehren des Mandala seinem Schüler Vajrasattva aus seinem Mutterschoß des Mitgefühls (manchmal wird auch stattdessen der Begriff Matrix-Bereich verwendet). Ein Buddha im Zentrum umgeben von den acht großen Bodhisattvas bildet das Zentrum des Mandala.

Weblinks

5 Buddhas aus dem Garbhadhatu - Mandala des Shingon