Simran

Aus Spiritwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Simran ist ein Punjabi - Wort, das aus dem Sanskrit-Wort (smaraṇa, der Akt des Erinnerns oder Vergegenwärtigens) stammt, damit Verwirklichung dessen, was der höchste Aspekt und Zweck im Leben ist.

Gurmukhi

Simran(spirituelle Versenkung) ist ein Bestandteil des Sikh - Glaubens zusammen mit

  • Sewa (Selbstloser Dienst)
  • 3 Kissen ( Naam Japo (Sing-Meditation); Kirat Karo (Selbstverwirklichung); Vand Chhako (Leben in der Gemeinschaft)
  • 5 Diebe ( Kaam (Lust), Krodh (Zorn), Lobh (Gier), Moh (Verfestigung,Verhaftung), Hankaar (Ego, Stolz)
  • 5 Tugenden ( Sat (Wahrheit), Santokh (Zufriedenheit), Daya (Mitgefühl), Nimrata (Demut), Pyaar (Liebe zum Guru)


Simran ist ein häufig verwendeter Begriff als Verb in Gurmukhi, das sich auf die Meditation des Nām (Naam Japna ; Waheguru)[1] bezieht.

Der Sikhismus ist eine zeitgenössischer Glaube, wobei die Realisierung Gottes können am einfachsten durch den Prozess der individuellen Hingabe erreicht wird, ohne Rückgriff auf Priester, kostspielige Riten oder Rituale oder strenge Disziplin oder diätetische Praktiken(obwohl all diese den modernen Sikhismus bedrohen).
Das Guru Granth Sahib lehrt, man werde durch die Praxis des Simran gereinigt und erreiche letztendlich Befreiung ('mukti').

"Si-mar 'bedeutet zu sterben für" etwas, für das man sein Ego töten muss, um die Einheit mit der letzten Wahrheit oder SAT zu erreichen.

'Meditierend, meditierend in Erinnerung, habe ich Frieden gefunden'(simar simar sukh paa-i-aa),(Guruji Guru Granth Sahib S. 202)

Dieses japna lehrt eine Person, die etwas aus diesem menschlichen Leben gewinnen will, daß man einen höheren geistigen Zustand erreichen muss um frei von Anhaftung zu werden und zu realisieren, dass alles was existiert, leer ist, wie im Herz-Sutra dargelegt. Dabei wird Verdienst erworben durch andächtiges wiederholen, verstehen und zu leben durch das heilige Wort jeden Tag und so schrittweise die göttliche und letzte Wahrheit durch die Person zu offenbaren, die es ernsthaft sucht.

Nām [2]ist der unbestechliche jenseits unsereres Begreifens. Gleichzeitig ist es unser ständiger Begleiter und bewahrt die ganze Schöpfung. Daher wird die Wahrheit selbst sich uns offenbaren und es in unseren Herzen fühlen lassen. Es ist durch Ernsthaftigkeit, dass wir uns mit einer solchen Wahrheit erfüllen können. (Guru Ram Das in Sarang ki var (Guru Granth Sahib, 1242))

Referenzen

  1. http://www.sikhiwiki.org/index.php/Sat_Naam Sat Naam
  2. http://gurmeet.net/spiritual/naam-simran-in-sikhism/ naam simran

Weblinks


zurück