Moksha

Aus Spiritwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Moksha (Sanskrit: mokṣa m. , Lösung) oder Mukti, die Befreiung, bedeutet die Erlösung aus dem Kreislauf der Wiedergeburt des Samsara bis hin zur permanenten Erleuchtung eines Nirvikalpa-Samadhi bzw des Nirvana.

Moksha (Sansk. mokṣa) oder Mukti bedeutet im Hinduismus, Sikhismus und Buddhismus die Erlösung, im (Samkhya) die Befreiung, die Erlösung (aus dem Kreislauf der Wiedergeburt Samsara) und auch die Erleuchtung.

Ein anderer Name ist Jivanmukti oder Jivan Mukta, die Befreiung der individuellen Seele Jivatman.

Die Varaha-Upanishad unterscheidet zusätzlich mehrere Stufen des Jivanmukta : Sayujya (sāyujya), Sarupya (sārūpya), Salokya (sālokya), Sarshti (sārṣṭi)und Samipya (sāmīpya).

In dieser Kategorie gehören auch Begriffe wie Turiya bzw. Kaivalya[1] der Yogasutras sowie das buddhistische Nirvana.

Utpattiprakaraṇa Moksopaya - Blatt

Inhaltsverzeichnis

Mokshopaya

Ein Moksha illustrierendes Werk ist das Mokshopaya( Mokṣopāya oder Mokṣopāyaśāstra), welches auch als Yoga-Vasishtha im Umlauf ist.

Dieser in der Mitte des 10. Jahrhunderts von einem anonymen Autor in Śrīnagar in Kaschmir in Sanskrit in sechs Büchern verfasste Text mit etwa 30.000 Strophen ist ein meisterhaftes philosophisches Lehrgedicht über Selbsterlösung bzw. Moksopaya (Weg zur Befreiung). Er behandelt die Befreiung für Nichtasketen (mokṣa-upāya: 'Mittel der Erlösung'), wozu rationelles Denken(vicāra), wahres Verstehen(jñāna) und Loslösung(vairāgya) notwendig seinen. Er lehrt selbst, dass wahrgenommene Objekte in Wahrheit nicht existieren und führt in diesem Sinne zu einer höchsten Loslösung. Befreiung sei nur durch eigene Anstrengung zu erreichen.
Das Mokṣopāya erinnert in vieler Hinsicht an Gaudapadas Mandukya-Karika.

  • Der Text der ersten beiden Bücher dreht sich um Vairagya (Über die Leidenschaftslosigkeit) und Mumuksuvyavahara (Das Verhalten einer erlösungswilligen Person). Das zentrale Thema ist hier die innere Distanz zur Welt, die der Prinz Rama aus eigener kritischer Reflexion und noch ohne zielführende Erlösungspraxis entwickelt.
  • Das zweite Buch erläutert die Erlösungspraxis und betont den Vorrang menschlicher Tat- und Entschlusskraft gegenüber blindem Schicksalsglauben. Es betont auch die für die Erlösung unabdinglichen Dinge wie Gleichmut, Reflexion und Zufriedenheit.
  • Das dritte Buch "Utpattiprakarana". Die Entstehung (utpatti) der Welt wird als schöpferischer Akt des kosmischen wie auch individuellen Geistes beschrieben, bleibt jedoch ohne jede Realität.

Literatur

  • The attainment of moksha according to Shankara und Vivekananda
  • Kurzinformation zum Mokshopaya
  • Moksopaya Edition [Teil 1] - Das erste und zweite Buch: Vairagyaprakarana Mumuksuvyavaharaprakarana Moksopaya 1, Krause-Stinner, Otto Harrassowitz Verlag Wiesbaden , ISBN 10: 3447064684 ISBN 13: 9783447064682
  • Moksopaya Edition [Teil 2] - Das Dritte Buch: Utpattiprakarana Moksopaya 2, Hanneder - Stephan- Jager, Otto Harrassowitz Verlag Wiesbaden, ISBN 10: 3447064676 / ISBN 13: 9783447064675
  • Moksopaya Edition [Teil 3] Das Vierte Buch: Sthitiprakaraa Moksopaya 3, Krause-Stinner-Stephan, Otto Harrassowitz Verlag Wiesbaden, ISBN 10: 3447066946 ISBN 13: 9783447066945
  • Moksopaya Edition [Teil 4] Das Fünfte Buch: Upasantiprakarana India 4, Krause-Stinner- Stephan, Otto Harrassowitz Verlag Wiesbaden, ISBN 10: 3447100370 ISBN 13: 9783447100373
  • Anonymus Casmiriensis Moksopaya. Historisch-kritische Gesamtausgabe Das Vierte Buch: Sthitiprakarana (Veroffentlichungen Der Indologischen Kommision Der Akademie Der Wissenschaften) (German Edition), Susanne Krause-Stinner,Verlag: Harrassowitz Verlag (2012) ISBN 10: 3447066946 ISBN 13: 9783447066945
  • Moksha Gita
  • Anonymus Casmiriensis Moksopaya. Historisch-kritische Gesamtausgabe - Das Vierte Buch: Sthitiprakarana (Veroffentlichungen Der Indologischen Kommision Der Akademie Der Wissenschaften) (German Edition), Susanne Krause-Stinner, Verlag: Harrassowitz Verlag, 2012, ISBN 10: 3447066946 ISBN 13: 9783447066945
  • Kollation der Birkenrindenhandschrift S14 des Utpattiprakarana des Moksopaya
  • Jürgen Hanneder : The Mokṣopāya, Yogavāsiṣṭha and Related Texts, Aachen, 2005

Referenzen

  1. //en.wikipedia.org/wiki/Kaivalya

Weblinks


zurück