Ksitigarbha

Aus Spiritwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ksitigarbha Statue(Vietnam)

'Ksitigarbha(Vkshi-ti-'gar-ba, -'gar-\ (Sanskrit: Schoß der Erde; Chin. = Ti-tsang (Dizang), Jap. Jizō Bosatsu), ist ein besonders im japanischen Buddhismus verehrter Bodhisattva, der im Ksitigarbha-Sutra in Samantabhadra's Begleitung dargestellt wird. Ein schrecklicher Aspekt von Ksitigarbha ist der im Mahayoga praktizierte Lokastotrapuja-natha (Tib. Jigten Chotod, ’jig rten mchod bstod).

Inhaltsverzeichnis

Mythologie

Ksitigarbha mit den 10 Königen der Hölle und dem Höllenhund

Ksitigarbha ist bekannt für seine Gelübde, Verantwortung für die Unterweisung aller Wesen in den sechs Welten zwischen dem Tod des Gautama (Sakyamuni) Buddha und dem Aufstieg des Maitreya-Buddha zu tragen sowie für seine Gelübde, nicht die Buddhaschaft zu erreichen, bis alle Höllen(Narakas)[1] geleert sind.

Er wird deshalb oft als der Bodhisattva der Höllenwesen sowie der Erziehungsberechtigten von Kindern betrachtet.

In der japanischen Mythologie sind Seelen von totgeborenen Kindern unfähig, den mythologischen Fluss Sanzu[2] auf ihrem Weg zur Unterwelt zu überschreiten. Jizō(Ksitigarbha) soll diese nun finden und über den Fluss bringen.

Jizō wird auch mit der Erde(prithivi)[3] assoziiert und mit dem Gott des Todes (Skt. = Yama, Chn. = Yanmo Wang, Jap. = Emma-ō).

Kṣitigarbha als Gottheit der 6 Wege (Dunhuang)

Sadhana

Das bekannteste Ksitigarbha-Sutra ist das Sutra der vergangenen Gelübde des Erdespeicher Bodhisattva.
Sein tibetisches Mantra ist Om Pra Ma Ni Da Ni So Ha . Es soll verfestigtes Karma auslöschen wie auch das Mantra oṃ pra-mardane svāhā[4].

Eine seiner Lotus-Keimsilben ist Ka Ha.

Ein Mantra aus dem Mahavairocana Tantra ist namaḥ samantabuddhānāṃ, ha ha ha, sutanu svāhā. Es soll den unzerstörbaren diamantenen Samadhibereich erzeugen.

Eine andere umfangreiche Sadhana beginnt mit dem Schutzmantra OM BO RU LAN ZE LEE [5] und weiter mit 'OM HA HA HA VISMAYE SOHA'(oṃ ha ha ha vismaye svāhā) und OM KARUDIYA SVAHA.

Jizō Bosatsu (Ksitigarbha), 12tes Jahrhundert, Japan

Literatur

Ksitigarbha mit Cintamani

Referenzen

  1. http://newhuayen.com/page48.html
  2. http://souleater.wikia.com/wiki/The_Lines_of_Sanzu
  3. http://www.onmarkproductions.com/html/jizo-texts.html
  4. http://en.wikipedia.org/wiki/Ksitigarbha#Mantra
  5. http://tbsn.org/english2/article.php?id=1162

Weblinks


zurück