Kalachakra

Aus Spiritwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kalachakra Gottheit mit Gefährtin Vishvamata

Das Kalachakra-Tantra gelangte wahrscheinlich im Jahre 1027[1], dem Jahr 1 der Kalachakra-Zeitrechnung, durch Meister Cilupâpa aus Orissa aus Indien nach Tibet. Es bezieht sich auch auf nicht-buddhistische Traditionen wie den Shivaismus, das Samkhya, den Vaishnavismus, die Veden, die Upanishaden und Puranas sowie auf den Jainismus.

Die Schrift beschäftigt sich neben der spezifischen Sadhana[2](Pratyāhara, Dhyāna, Prāṇāyāma, Dharāṇā, Anusmṛiti and Samādhi) mit Astronomie, Astrologie, Zeitrechnung, Kriegskunst und Politik.

Eine Übertragung des Kalachakra-Tantra ist mit einigen Varianten in allen großen tibetischen Schulen zu finden. Hauptsächlich wird Kalachakra aber von der Kagyü-, Sakya- und Gelug-Schule gelehrt, seltener in der Nyingma - Tradition. Die tibetische Schule der Jonangpa hat sich einzig auf die Übertragung und Praxis des Kalachakra-Tantra spezialisiert.

Das Kalachakra trifft auch prophetische Voraussagen mit dem Inhalt kriegerischer Auseinandersetzungen und eines kommenden Cakravartin, durch die es in die Diskussion geriet.

Durch die Einweihungen, die der Dalai-Lama im Osten wie im Westen erteilt hat, wurde das Kalachakra-Tantra stärker ins Zentrum der westlichen Öffentlichkeit gerückt.

Inhaltsverzeichnis

Shambala

Einen wichtigen Teil dieses Tantras macht der Mythos von Shambala aus, einem ursprünglich-reinen Land, wobei nicht völlig klar ist, ob solches allegorisch oder örtlich zu verstehen ist. Manche Lamas suchen diesbezüglich eine mit magischen Mitteln getarnte Stadt im Himalaya(s.u. Bernbaum), evtl. in der nördlichen Region des Tienschan (Tian Shan), einer rund 2500 Kilometer langen Hochgebirgskette in Zentralasien (Kasachstan, Kirgisien, China). Der Name wird auch einigen antiken Schriften der Shangshung erwähnt. Allerdings sind die Bezugnahmen auf den König von Shambala ziemlich eindeutig.

Alice Bailey bzw. Meister D.K., die auch behauptet, es habe in Tibet mehrere Klöster der weissen Bruderschaft gegeben, lokalisiert Shambala genau wie Madame Blavatsky in einer spirituellen Ebene hoch über der Wüste Gobi und als Hauptsitz der Weißen Bruderschaft, also eigentlich nicht buddhistisch. Der 14te Dalai Lama soll gesagt haben : Gleichgültig ob Shambhala ein Ort irgendwo auf diesem Planeten ist, oder nicht, so kann er dennoch nur von denen gesehen werden, deren Geist und karmische Tendenzen rein sind.[3]

Buddha Shakyamuni soll nach der unsicheren - das Theravada würde diesbezüglich sowieso abwinken - Legende das Kalachakra an Suchandra (Tib. Dawa Sangpo;ca. 900 bis 876 BC), den König von Shambala[4], als erstem von 32 Königen (der letzte Kalki soll ab ca. 2327 regieren) , übertragen haben. Der 14te Dalai Lama kommentierte, Buddha müsse es erst am Ende seines Lebens übertragen haben, da das Kalachakra so viele seiner lebenslangen Leistungen reflektiere. Die Dalai Lamas gelten in diesem Zusammenhand als Inkarnationen des 2ten Kalki - Königs Pundarika, welcher den Kommentar Vimalaprabha(Wyl. dri med 'od)[5] schrieb. Die Lage von Shambala bleibt aber weiter ungeklärt.

Kalachakra und seine Kern-Versammlung

Sadhana

Das Kalachakrasystem präsentiert drei Zeitzyklen : Äußere, innere und alternative Zyklen. Die externen und internen Zyklen handeln von der Zeit wie wir sie kennen, mit der die Gesetze des Universums, der Atome, des Körpers und der Lebenserfahrungen verbunden sind.

Die alternativen Zyklen[6] sind Praktiken zur Befreiung von jenen beiden, was die Zufluchtnahme beinhaltet.

Die Kalachakra-Einweihung kann bis zu 12 Tage umfassen.

Das Ritual verwendet eine Reihe von Mantras. Hauptmantra ist OM HANG TSCHA MA LA WA RA JA SOHA

Kalachakra Stupa

Literatur

  • Mantras, von S. Nientiedt und A. Wiemeyer von Verrückter Yogi Verlag, 2007
  • Kalachakra Tantra: Rite of Initiation, His Holiness the Dalai Lama (Author), Jeffrey Hopkins (Translator), Wisdom Publications; 1999, ISBN-10: 0861711513 / ISBN-13: 978-0861711512
  • The Kalacakra Tantra, The Chapter on Sadhana, Together with the Vimalaprabha Commentary; Translated from the Sanskrit, Tibetan, and Mongolian, introduced, and annotated by Vesna A. Wallace, American Institute of Buddhist Studies, 2011, ISBN: 9780975373446
  • Kalachakra-Tantra , Dalai Lama XIV. (Autor), Jeffrey Hopkins (Autor), Theseus (2002), ISBN-10: 3896201824 / ISBN-13: 978-3896201829
  • As Long As Space Endures: Essays On The Kalacakra Tantra, In Honor Of H.H. The Dalai Lama, Edward A. Arnold (Editor), Robert A.F. Thurman (Foreword), Namgyal Monastery Ithaca (Collaborator), Snow Lion (March 16, 2009), ISBN-10: 1559393033 / ISBN-13: 978-1559393034
  • The Kalacakra Tantra: The Chapter on the Sadhana together with the Vimalaprabha (Treasury of the Buddhist Sciences), Vesna A. Wallace, American Institute of Buddhist Studies, 2011, ISBN-10: 0975373447 / ISBN-13: 978-0975373446
  • Wallace, V.A. The Inner Kalacakratantra: A Buddhist Tantric View of the Individual Oxford University Press, 2001
  • Transcending Time: An Explanation of the Kalachakra Six-Session Guru Yoga: An Explanation of the Kalacakra Six-session Guru Yoga, Wisdom Publications, 1999, ISBN-10: 0861711521 ISBN-13: 978-0861711529 , Pauly B. Fitze (Herausgeber), Gen Lamrimpa (Autor), His Holiness the Dalai Lama (Vorwort), B. Alan Wallace
  • Learning from the Dalai Lama: Secrets of the Wheel of Time, Karen Pandell - Barry Bryant, Dutton
  • Bernbaum, The way to Shambhala, Anchor Books, 1980, ISBN-10: 0385127944 / ISBN-13: 978-0385127943 (deutsch : Hamburg 1982, ISBN 3-922731-03-1)
  • M. Mori, The Kalacakra and Tantric Deities - Preserved in the Boston Muséum of Fine Arts
  • D.K. , Kalachakra , Shambhala PDF
  • The K̄alacakra Tantra on the Sadhana and Mandala
  • Sanskrit Mantras in the Kalachakra PDF
  • Taking the Kalachakra Initiation
  • Kalachakra - Zeitzyklen
  • Practice kalachakra
  • Yoga of the Wheel of Time
  • Kalachakra teachings
  • Kalachakra Vajrayana Cosmology
  • Tbs Practice kalachakra

Referenzen

  1. http://www.thangka.de/Icono/DKalacha.htm
  2. //www.kalacakra.org/6ytheory.htm The Six Yogas of Kālacakra
  3. Philippe Cornu: Handbuch der tibetischen Astrologie. Theseus, Berlin 1999, ISBN 3-89620-141-7
  4. http://en.wikipedia.org/wiki/Kings_of_Shambhala
  5. http://www.indologica.com/volumes/vol28/vol28_art08_MISHRA.pdf Vimalaprabha - on the Laghutantra
  6. http://www.berzinarchives.com/web/de/archives/e-books/published_books/kalachakra_initiation/pt2/kalachakra_initiation_05.html

Weblinks

Kalachakra


zurück