Jinasagara

Aus Spiritwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Jinasagara Yab-Yum

Jinasagara (Sanskrit: Avalokiteshvara Jinasagara, Ozean von Eroberern, tib. chen re zi gyal wa gya tso, Gyalwa Gyamtso) ist eine zumeist rote Form[1] von Avalokiteshvara. Der Ursprung liegt im 'Offenbarten Schatz' der Tradition der Nyingma - Schule. Er ist Avalokiteshvaras Aspekt der inneren geheimen Verwirklichung und wird in der tantrischen Yab-Yum - Form verehrt.
Die innere Form ist zweiarmig mit weisser Gestalt, und die Gefärtin ist rot innerhalb von dreizehn Gottheiten. Der weisse vierarmige Avalokiteshvara mit Mala und Lotus ist daher dessen äussere Form.

Eine weitere Form des Jinasagra mit rotem Körper und vier Armen entstammt der Ratnasambhava - Sammlung.

Jinasagara wird in der Karma - Kagyu (Kamtsangpa) - Schule im Fünf-Gottheiten-Jinasagara praktiziert. Padmasambhava soll Anweisungen zu Jinasagara an König Trisong Detsen und Yeshe Tsopgyal gegeben haben, die später als Terma vom Tertön Nyan Rolpa an Rechungpa weitergegeben wurden. Rechungpas Linie wurde an den zweiten Karmapa Karma Pakshi übertragen, wodurch diese Praxis eine Hauptpraxis der Karmapas wurde. Sie unterstützt die Betonung des upaya des Mitgefühls und dient der vollständigen Umwandlung von Agression[2].

Mahasiddha Abikaragupta, ein Schüler von Naropa, verfasste eine Jinasagra beinhaltende bekannte Sammlung von Einweihungssystemen unter dem Namen 'Ozeangleiche Sammlung'.

Jinasagara Nandala

Literatur

  • Gyalwa Gyatso/Jinasagara, Robert Beer, Wisdom Books[3]

Referenzen

  1. http://www.himalayanart.org/image.cfm/790.html
  2. http://www.dharmawheel.net/viewtopic.php?f=50&t=5945
  3. http://www.wisdom-books.com/ProductDetail.asp?PID=21630

Weblinks


zurück