Jamgön Kongtrul

Aus Spiritwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Jamgön Kongtrul Lodrö Tayé (Wyl. ‘jam mgon kong sprul blo gros mtha’ yas; Kong-sprul Yon-tan rGya-mtsho; Kongtrül Yönten; Gyatsho) wurde 1813 im Tal von of Rongyap, in Osttibet geboren. Sein Vater war Tendzin Yungdrung vonm königlichen Klan der vollendeten Praktiker. Seine Mutter war die Yogini Tashi Tso.

Kongtrul

Ab dem zehnten Lebensjahr studierte er Sanskrit, Logik und Epistemology (pramana), Künste und Medizin sowie verschiedenen Philosophien wie Madhyamika, Prajnaparamita, Vinaya und Abhidharmakosha, verschiedene Tantras und Kommentare(Skt. agama) und Texte des Mantrayana sowohl aus dem Terma als auch aus den Kama-Texten der Schulen der alten und neuen Übersetzungen.

1899 ging er in den Leere-Samadhi des Raumes ein.

Inhaltsverzeichnis

Tätigkeiten

Jamgön Kongtrul war für seine integrative Tätigkeit auf dem Gebiet der Synthese des Wissens und der Erfahrungen der verschiedenen Linien des Vajrayana bekannt und wurde von allen Schulen als grosser Rime - Meister angesehen.

Als Nyingma - Tertön war sein Name Chimé Tennyi Yungdrung Lingpa (Wyl. 'chi med bstan gnyis g.yung drung gling pa). Daneben erhielt er bei Ermächtigungen die Namen Pema Garwang Trinlé Drodul Tsal, Pema Garwang Lodrö Tayé und Pema Garwang Wangchuk Tsal.

Werke

Sein Hauptwerk war 'Die fünf grossen Schätze' :

  1. Der Schatz des encyklopedischen Wissens - Shecha Künkhyab Dzö“ (tib.: shes bya kun khyab mdzod).Er offenbart die Basis, den Pfad und die Frucht von Sutra und Mantra, von den Pfaden der allgemeinen Wissenschaften bis zum Dzogchen - Atiyoga als Gifel der neun Fahrzeuge.
  2. Der Schatz der wertvollen Anweisungen - Damngag Dzö (tib.: gdams ngag mdzod) - eine Zusammenstellung der tiefgründigsten reifenden Ermächtigungen und befreienden Anweisungen, die zur Praxis-Linie der acht grossen Fahrzeuge gehören.
  3. Der Schatz der Kagyü-Mantras - Kagyü Ngadzö (tib.: bka' brgyud sngags mdzod), ein Kompendium von Mantra-Ritualen, reifenden Ermächtigungen und befreienden Anweisungen wie Yangdak Heruka, Vajrakilaya und Yamantaka aus den Kama-Texten des Nyingma sowie die Tantrazyklen der neuen Übersetzungen von Marpa und Ngok.
  4. Der Schatz der wertvollen Termas - Rinchen Terdzö (tib.: rin chen gter mdzod) - der die Quintessenz der Nyingma - Termas heraushebt
  5. Der ungewöhnliche Schatz - Gyachen Kadzö (tib.: rgya chen bka' mdzod) - enthält die geheimen Schätze seiner eigenen Terma - Offenbarungen als Tertön

5b Der Schatz der extensiven Lehren - beinhaltet verschiedene diesbezügliche Werke wie Lob und Rat, Kompositionen über Merdizin und Wissenschaft.

Daneben schrieb und kompilierte Jamgön Kongtrul hundert Lehrtexte.

Literatur

Jamyang Khyentse Wangpo

Tertön Jamyang Khyentse Wangpo

Jamyang Khyentsé Wangpo ( Wyl. 'jam dbyangs mkhyen brtse'i dbang po; * 1820 in Derge; † 1892) auch bekannt als Pema Ösal Do-ngak Lingpa war einer der fünf grossen Tertöns und ein verwirklichter Meister des Nyingma, der neben Medizin und Logik u.a. auch den Kangyur, den Tengyur und das Nyingma-Gyübum stdudieren konnte. Er war ein Zeitgenosse von Chokgyur Lingpa (1829-1870) und Jamgön Kongtrul und wurde der Gründer der ökumenischen Rimé - Bewegung.

Die Rime-Bewegung sammelte Lehren aus allen Gegenden Tibets und von allen tibetischen Traditionen. Ihr Ziel war es, die große Zahl an seltenen Übertragungslinien zu erhalten und die in Tibet verbreitete Konkurrenz der großen Schulen untereinander zu überwinden.

Jamyang Khyentsé Wangpo hinterliess ein mehrbändiges Werk Schlüssel zum Schatz der ausgezeichneten Erklärungen und war an der Erstellung grosser Sammlungen wie dem Kompendium von Sadhanas, Die fünf Schätze, Pönlop Loter Wangpo’s Kompendium von Tantras und Palyul Gyatrul Dongak Tenzin’s Sammlung von 27 Mandalasdes Nyingma Kama zumindest beteiligt.

Siehe auch

Weblinks


zurück