Chandamaharosana Tantra

Aus Spiritwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Chandamaharosana Tantra(Skt. candamaharosana tantra, tib. Tib., dPal gtum po khro bo chen po'i rgyud kyi rgyal po dpa'bo gcig pa; Tantra des furchtbaren und grossen Schrecklichen ; ca. 800 n.Chr.) ist als tantrisch-buddhistischer Text mit acht Kapiteln ein Musterbeispiel für die tantrische Zwielichtsprache hinter einer bis ins Perverse sexuellen Symbolik. Es wurde ca. 700 CE verfasst und ist in einer Ausgabe mit 25 Kapiteln(patalas) erhalten. Es zählt zu den wichtigeren Texten des Vajrayana und wird auch dem Vairocana-kula zugeordnet.

Der Text handelt zumindest äusserlich betrachtet über Sexualriten bzw. über die Verehrung der Frau als Yogini(Vajrayogini).
Das Kapitel 16 enthält eine tantrische Erklärung des abhängigen Entstehens durch Caṇḍamahāroṣaṇa, die viel mit der Sarvāstivādin Vaibhāṣika - Darstellung gemeinsam hat, die man in Vasubandhu’s Abhidharmakoṡa findet.


Die im Chandamaharosana - Tantra angerufene Gottheit ist Candamaharosana. Im Zusammenhang mit der Empfehlung der Verehrung der Frau in der Sadhana finden verschiedene vielfarbige Yoginis und Gottheiten Erwähnung.
Im tibetischen Buddhismus herrscht Buddha Akshobhya('der unbewegliche') über eine Gruppe von Gottheiten, zu der Ācala gehört. Acala/Caṇḍaroṣaṇa wird auch als Emanation von Akshobhya angesehen.

Inhaltsverzeichnis

Zitate

Neben OM SRI CANDAMAHAROSANA SARVAPARIVARASAHITA AGACCHA JAH HUM HOH VAM ATRA Mandale ADHISTHANAM KURU HUM PHAT SVAHA werden vielfältige kürzere Mantras praktiziert.

Dann, mit Schwerpunkt auf der Silbe BHRUM, ist der himmlische Palast mit vier Ecken, vier Türen, mit acht Säulen verziert. Er erblickt in der Mitte seines Padma Vishwa, universeller Lotus mit acht Blütenblättern, die aus der Keimsilbe PAM entsteht. Mond entsteht aus Silbe Uhr. Die Sonne wird von der Silbe RAM geboren und auf diese wiederum wirft die Silbe HUM. Es sollte sein, dass dies der Fall ist, Akshobhya, der Mamaki umarmt.[1]

Jeder Mann ist der Vajra und jede Frau Vajrayogini...

Kapitel 4 Chandamaharoshana Tantra Ekalaviry.
"Jetzt werde ich ein Treffen aller Mantras erklären.
Dann ging Bhagavan in Samadhi "Conquest of March" und der Sammlung von Mantras:
OM CANDAMAHAROSANA HUM PHAT - root Mantra.
OM ACALA HUM PHAT - zweite grundlegende Mantra.
OM HUM PHAT - das dritte grundlegende Mantra.
HUM - Herz Mantra.
AM - zweite Herz Mantra.
HAM - dritte Herz Mantra.
OM HRAM HRIM HRAUM CANDARUPE CATA CATA Pracata Pracata......(erstes Mala - Mantra für Perlen).

Auf Zitate mit Vagina und Urin und ähnliches wird hier verzichtet(siehe Urtext).
Unter 'Vagina' ist letztendlich die dreifache Dharmodaya(tib. chos 'byung; Ursprung des Existenten) - Vagina zu verstehen.

Eine umfassende Verehrung der Vajrayogini wird in Kapitel 8 zur Erreichung des Nirvana empfohlen.[2]. OM Vajrayogini HUM PHAT ist das Wurzel - Mulamantra.

Literatur

Referenzen

  1. https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=ru&tl=de&u=http%3A%2F%2Flit.lib.ru%2Fi%2Firhin_w_j%2Fcandamaharosana.shtml Chandamaharosana Tantra
  2. //gnosticteachings.org/scriptures/buddhist/2221-candamaharosana-tantra-worship-woman.html candamaharosana-tantra

Weblinks


zurück